RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Tagung_und_Ausstellung_in_Berlin_5610053.html

06.02.2019

Frischer Wind im Untergrund

Tagung und Ausstellung in Berlin


Der tägliche Blick auf die Anzeige, der Windzug kündigt schon die nächste Bahn an. Die U-Bahn fährt ein, einsteigen, hinsetzen und weg. Tägliche Routine vieler Städter. Dem U-Bahnhof selbst, seiner Architektur und Gestaltung, wird da nur selten wirklich Beachtung geschenkt. Doch das Bewusstesein für den historischen Wert und die architektonische Qualität der Bahnhöfe wächst, in Berlin wurden in den letzten zwei Jahren 22 U-Bahnhöfe unter Denkmalschutz gestellt, 27 sind es insgesamt. Und viele warten noch auf Anerkennung, vor allem im Ostteil der Stadt.

Den Zeugniswert Berliner Untergrundarchitektur nimmt ab Samstag, dem 16. Februar die Ausstellung „Underground Architecture: Berliner U-Bahnhöfe 1953-1994“ in der Berlinischen Galerie in den Blick. Im diesem Rahmen findet ab Mittwoch, dem 20. Februar auch die viertägige Tagung „Underground Architecture Revisited“ statt. Sie widmet sich der bisher wenig thematisierten Architektur von U-Bahnhöfen der 50er bis 90er Jahre und nimmt zudem eine kritische Bestandsaufnahme im internationalen Vergleich vor.

Teil des umfangreichen Programms sind Vorträge, Filme und Werkstattgespräche über Untergrundarchitekturen unter anderem in Berlin, Hamburg, Wien, Moskau, München, Tiflis und Athen. Auf der abschließenden Podiumsdiskussion am Freitagabend geht der Blick in die Zukunft. Neben anderen diskutieren Reiner Nagel von der Bundesstiftung Baukultur und Berlins oberster Denkmalschützer Christoph Rauhut die Frage: Wie machen wir das unterirdische bauliche Erbe der Nachkriegsmoderne zukunftsfähig? Veranstaltet wird die Tagung vom Landesdenkmalamt Berlin gemeinsam mit ICOMOS Deutschland, Sharing Heritage, der Initative Kerberos und der Berlinische Galerie.

Eine Anmeldung zur Tagung ist nicht erforderlich, die Teilnahme kostenfrei. Für Teilnehmer der Tagung ist der Besuch der Ausstellung am Donnerstag und Freitag kostenlos.

Ausstellung
: 16. Februar–20. Mai 2019, Mi–MO 10-18 Uhr
Tagung: Mittwoch, 20. Februar – Samstag, 23. Februar 2019
Ort: Berlinische Galerie, Alte Jakobstraße 124–128, 10969 Berlin


Zum Thema:

Weiter Informationen zur Tagung: www.berlinischegalerie.de/kalender
Zur Ausstellung: www.berlinischegalerie.de


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren

Ralf Schüler und Ursulina Schüler-Witte, U-Bahnhof Schloßstraße, Berlin, 1974

Ralf Schüler und Ursulina Schüler-Witte, U-Bahnhof Schloßstraße, Berlin, 1974

Bruno Grimmek, Holzhauser Straße, Berlin, um 1957

Bruno Grimmek, Holzhauser Straße, Berlin, um 1957

Chris M. Forsyth, Richard-Wagner-Platz, Berlin, 2016

Chris M. Forsyth, Richard-Wagner-Platz, Berlin, 2016

Bildergalerie ansehen: 6 Bilder

Alle Meldungen

<

06.02.2019

MeToo-Debatte eröffnet

Details zum Fehlverhalten an der ETH Zürich

05.02.2019

Zeughaus wird Fakultät für Design

Umbau von Staab Architekten in München

>
DEAR Magazin
Haus für Grenzgänger
BauNetz Wissen
Digitaler Leuchtkörper
Baunetz Architekten
3deluxe
BauNetz aktuell
Modernes Gedenken
Campus Masters
Jetzt abstimmen