RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Symposium_in_Berlin_7104383.html

22.01.2020

Zurück zur Meldung

Kunst am Bau in der DDR

Symposium in Berlin


Meldung einblenden

In der DDR gehörte die Förderung von Kunst am Bau zur Kulturpolitik. Über das Bestehen des sozialistischen Staates hinweg entwickelte sich daraus eine eigene und sehr präsente Kunstform, die politische Inhalte und idealisierte Gesellschaftsbilder mit der Architektur von öffentlichen Bauten verband. Und heute? Wie geht man 30 Jahre nach dem Mauerfall mit einer Kunst um, die so stark mit einem Staat verwoben ist, den es nicht mehr gibt?

Das Symposium „Kunst am Bau in der DDR – gesellschaftlicher Auftrag, politische Funktion, stadtgestalterische Aufgabe“ am Freitag 24. Januar 2020 in der Akademie der Künste in Berlin diskutiert Geschichte, Umgang und Wertschätzung von Kunst am Bau aus der DDR.

Es sprechen unter anderem der Berliner Architekturhistoriker Thomas Flierl, Roman Hillmann vom Deutschen Bergbau-Museum Bochum, Ute Chibidziura vom Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung und Silke Wagler, Leiterin des Kunstfonds der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Veranstalter des Symposiums sind das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung.

Termin: Freitag, 24. Januar 2020, 10–20 Uhr
Ort: Akademie der Künste Berlin, Pariser Platz 4, 10117 Berlin

Die Veranstalter bitten um Anmeldung unter KunstamBau@bbr.bund.de. Das gesamte Programm ist hier zu finden. Der Eintritt ist frei.


Zum Thema:

Martin Maleschka hat über Jahre ein Fotoarchiv von Kunst am Bau aus der DDR angelegt. Ein Interview mit Maleschka erschien 2016 in der Reihe „Kunst am Bau“, außerdem widmete sich die BAUNETZWOCHE#526 „Baubezogene Kunst der DDR“ der Arbeit von Maleschka.


Auf Karte zeigen:
Google Maps


 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.



Fritz Kühn, Die Wirtschaft der DDR unter dem Zeichen des Frieden von 1964 im Ehemaligen Staatsratsgebäude in Berlin

Fritz Kühn, Die Wirtschaft der DDR unter dem Zeichen des Frieden von 1964 im Ehemaligen Staatsratsgebäude in Berlin




Alle Meldungen

<

22.01.2020

Buchtipp: Critical Care

Architecture and Urbanism for a Broken Planet

21.01.2020

Wohnregal in Marne-la-Vallée

Studentenwohnheim von Atelier Villemard et Associés

>
baunetz interior|design
Büro zum Wohnen
BauNetz Wissen
Lichte Lesestätte
Baunetz Architekten
Christoph Hesse Architekten
Campus Masters
Jetzt abstimmen
BauNetz aktuell
Gut durchlüftet
vgwort