A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Steven_Holl_Architects_gewinnen_in_Dublin_5467891.html

09.08.2018

Zurück zur Meldung

Superprisma im Future Campus

Steven Holl Architects gewinnen in Dublin


Meldung einblenden

Anfang August wurden die Gewinner des Wettbewerbs für den Future Campus der Universität Dublin bekannt gegeben: Steven Holl Architects (New York, Peking). Das University College Dublin ist das größte und gleichzeitig auch das internationalste in Irland. Als unabhängige Universität wurde sie vor 160 von John Henry Newmann gegründet, der damit viel Einfluss auf die moderne Entwicklung Irlands nahm, in kultureller als auch politischer Hinsicht. Heute schmückt sich die Schule mit einer Alumni-Liste, die Größen wie den Schriftsteller James Joyce oder  Filmemacher Gabriel Byrne enthält.
 
Der Campus liegt sehr nah am Dubliner Stadtzentrum. Er entstand auf einst bewaldetem Gebiet und ist insgesamt 133 Hektar groß. Hauptsächlich besteht er aus altehrwürdigen Bauten. Mitte des 20. Jahrhunderts errichtete der polnische Architekt Andrzej Wejchert ein neues Zentrum. Mit der nun anstehenden Planung wird sich das ändern.
 
Der Siegerentwurf sieht sieben neue Baukörper vor, angeordnet um die bestehenden historischen Gebäude und Wälder. Besonderen Fokus legten die Architekten auf den Entwurf des Centre for Creative Design, das sie als Solitär entwarfen. Es markiert den Eingang der neuen, 24 Hektar großen Anlage mit Grünflächen, Parkwegen, Cafés sowie Ruhe- und Aufenthaltsmöglichkeiten, die den Bestand ergänzen und erweitern sollen. Auch die Nachhaltigkeit soll nicht zu kurz kommen, der Einsatz von Solarpaneelen und ein Teich zur Wasserspeicherung sorgen dafür.
 
Holl Architects setzten sich mit ihrem Entwurf gegen 98 Eingaben aus 28 Ländern – unter anderem von Diller Scofidio + Renfo, Studio Libeskind und UNStudio – durch. (eb)



Fotos: Steven Holl Architects


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare

1

Schmidt | 10.08.2018 11:31 Uhr

Wirklich?

"Die neue Planung von Steven Holl fügt sich in die vorhandene Campusstruktur ein."
Wer behauptet das?

 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.




Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.

Die neue Planung von Steven Holl fügt sich in die vorhandene Campusstruktur ein.

Die neue Planung von Steven Holl fügt sich in die vorhandene Campusstruktur ein.

Das Center erhält die Form eines Prisma inspiriert von geologischen Formationen an Irlands Steilküsten.

Das Center erhält die Form eines Prisma inspiriert von geologischen Formationen an Irlands Steilküsten.

24 Hektar werden am University College Dublin neu beplant.

24 Hektar werden am University College Dublin neu beplant.

Bildergalerie ansehen: 6 Bilder

Alle Meldungen

<

09.08.2018

Buchtipp: Ungebautes Meisterwerk

Mies in London

09.08.2018

Make walls talk!

Medienarchitekturfestival in Weimar

>