RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Stadion-Projekt_von_BIG_fuer_Oakland_6305707.html

26.02.2019

Zurück zur Meldung

Baseball mit Seilbahnanschluss

Stadion-Projekt von BIG für Oakland


Meldung einblenden

BIG going big in the US of A: das passt! Nicht, dass das Kopenhagener Büro um Bjarke Ingels bisher nichts in den Vereinigten Staaten zu tun gehabt hätte, im Gegenteil. In New York steht seit 2016 der stattliche „Courtscraper“, und auch die verschiedenen Projekte von BIG für Google sind durchaus ansehnlich. Aber in Oakland wagt sich Ingels jetzt an eines der uramerikanischsten aller Themen: Baseball.

Im Hafen von Oakland soll auf dem heutigen Gelände des Howard Terminal nach Vorstellung der Oakland Athletics bis 2023 ein neues Stadion entstehen, das maximal 40.000 Besuchern Platz bieten könnte. Zugleich würde darum herum ein neues Viertel mit der üblichen Mischung aus Wohnen, Arbeiten und Freizeit errichtet werden. Explizit werden dabei auch günstigere Apartments und Flächen für kleine Unternehmen erwähnt, was im überheizten Großraum von San Francisco vermutlich möglicher Kritik am Projekt zuvorkommen will.

Das Motto des Vorhabens „Rooted in Oakland” bringt dabei nicht nur diese versprochene Verbundenheit mit der Stadt zum Ausdruck, sondern lässt sich auch auf den eigentlichen Clou des Projekts beziehen: Der obere Rand des Stadions ist als Park projektiert, der an spielfreien Tagen öffentlich zugänglich wäre. Um das Stadion und den Park leichter zu erreichen, ist außerdem eine urbane Seilbahn geplant, die unter anderem den innenstadtnahen Freeway überquert. Kleiner Haken an diesem Plan: Die Finanzierung der sogenannten Gondola soll die Stadtverwaltung übernehmen.

Ansonsten sind es private Investoren, die das neue Heim der Oakland As errichten sollen. Zum Projekt, das BIG zusammen mit dem amerikanischen Großbüro Gensler plant, gehört außerdem ein öffentlichkeitsorientierter Rückbau des bisherigen Stadions, dem Oakland Coliseum. Ob es soweit jemals kommt, ist nach Expertenmeinung allerdings strittig. Bereits vor etwas mehr als einem Jahr war ein anderes Stadionvorhaben durchgefallen, und auch jetzt bleiben noch viele Fragen offen. (sb)


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare

2

latimer | 27.02.2019 20:03 Uhr

Oakland Dollars

Das Stadion scheint der Deal zu sein, um die Wohnungen und Gewerbeeinheiten realisieren zu dürfen.
Als erstes fällt dann die Seilbahn weg, als zweites das innerstädtische Wohnen und wenn die Stadt dann sich dann entäuscht die Augen reibt, fällt wahrscheinlich auch der Rest ...

1

Rudi | 27.02.2019 15:57 Uhr

Hype

ist der Hype um diesen überbewerteten Architekten immer noch nicht verflogen?

 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.



Das Baseball-Stadion in der ursprünglichen Planung mit markanter Kante.

Das Baseball-Stadion in der ursprünglichen Planung mit markanter Kante.

Die abgesenkten Seiten markieren in der Ursprungsplanung den Zugang.

Die abgesenkten Seiten markieren in der Ursprungsplanung den Zugang.

Das Stadion ist eingebettet in ein neues Viertel...

Das Stadion ist eingebettet in ein neues Viertel...

... das per Seilbahn erreicht werden kann.

... das per Seilbahn erreicht werden kann.

Bildergalerie ansehen: 12 Bilder

Alle Meldungen

<

26.02.2019

Dietenbach kommt

Freiburger stimmen für neuen Stadtteil

26.02.2019

Die Kultur des Einfachen

Kolloquium in Frankfurt

>
vgwort