RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Sportzentrum_in_ueberlingen_von_Wulf_Architekten_7512526.html

14.01.2021

Zurück zur Meldung

Bewegung hinter Streckmetall

Sportzentrum in Überlingen von Wulf Architekten


Meldung einblenden

Weiße Metallfassade, gezacktes Dach, ein gläsernes Erdgeschoss, das an den Ecken zurückspringt – so präsentiert sich das neue Sportzentrum von Überlingen. Es liegt, zwischen Real- und Sekundarschule, Gymnasium und Gewerbeschule, im Zentrum der baden-württembergischen Großen Kreisstadt am Nordufer des Bodensees. Bestehend aus Dreifeldsporthalle, Gerätturnhalle, Ballsporthalle und Außensportplätzen ist das Sportzentrum wichtiger Bestandteil des Masterplans Schulcampus. Der Entwurf stammt vom Stuttgarter Büro Wulf Architekten , die sich immer wieder mit dem Thema Schulbau und Bauten für Kinder beschäftigen.

Nach knapp zwei Jahren Bauzeit konnte der Komplex mit einer Bruttogrundfläche von 5.600 Quadratmetern im September vergangenen Jahres den Schüler*innen für den Sportunterricht übergeben werden. Abends und an den Wochenenden stehen die Hallen zudem den Überlinger Sportvereinen zur Verfügung.

Konzipiert ist der Bau als offenes Haus: Durch das verglaste Erdgeschoss – die Architekt*innen sprechen von einer transparenten Fuge – sollen Sichtbezüge zum öffentlichen Raum und den angrenzenden Schulen geschaffen werden. Hier liegen Foyer, Dreifeldsporthalle und, für Wettkampfzwecke der örtlichen Vereine, die längs angeordnete Tribüne. Erschlossen wird das Sportzentrum von drei Seiten, von Norden, Osten und Westen; über das markante, gegenläufige Treppenhaus gelangt man in die Ballsport- und Gerätturnhallen in den oberen Geschossen. Ein durchlaufendes Fensterband sorgt hier für Tageslicht.

Nach außen erscheint der Bau als weißer Solitär, umhüllt von einer Fassade aus Streckmetall. Das markant gefaltete Hallendach, das als gezackte Holzkonstruktion aus der Grundform herauswächst, strukturiert den Baukörper und soll Bezug nehmen auf die benachbarten, kleinmaßstäblicheren Wohnbauten mit Spitzdächern. Als gestalterische Motive dominieren auch im Inneren weißes Streckmetall und Sichtbeton sowie großzügige Verglasungen, die zurückhaltend klare Räume mit ruhiger Atmosphäre entstehen lassen. Für Farbklecke sorgen dann die Sportler*innen in ihren bunten Trainingsklamotten. (kat)

Fotos: Brigida González


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare

5

Francesco Maler | 15.01.2021 14:32 Uhr

Lokalkolorit

Da scheint man sich in der Vorbereitungsphase das Konzept der Wiestorhalle in machen Punkten etwas genauer angeschaut zu haben.

4

tiffy willesma` | 15.01.2021 11:14 Uhr

sportlich sehen

Bild 13 ..

...hach... is das schön.

...und wenn kein sport stattfindet - so müssen turnhallen ja heutzutage auch gedacht werden - dann
fühlt sich der aufenthalt z.b. wärend einer bombenentschärfung, einer coronaimpfung oder kurzweiligen lebenzwischenstation aus welchen gründen auch immer, vielleicht ein bischen besser an...

für bessere räume arbeiten. es lohnt sich.

3

max | 14.01.2021 20:06 Uhr

schön!

I like!

2

auch ein | 14.01.2021 16:00 Uhr

architekt

das dach ist, besonders von innen, seltsam, auch wenn es die umliegende bebauung angeblich zitiert....

das leitsystem ist lustig!

und mal kein quietschbunter kinderbau, das leben kommt dann schon noch bunt hinein.

schön

1

Mitleser | 14.01.2021 15:32 Uhr

...

Bild 4 ..

'gerätturnhalle' .. wenn 'der gerät' zum leitbild wird

 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.




Alle Meldungen

<

14.01.2021

Irmel Kamp. Architekturfotografien

BAUNETZWOCHE #570

14.01.2021

Tor 2 zu mehr Urbanität

Nieto Sobejano gewinnen Wettbewerb in Köln

>
Baunetz Architekten
Birk Heilmeyer und Frenzel
BauNetz Wissen
Klein kann viel
BauNetz Themenpaket
Wo (weiter-)bauen?
baunetz interior|design
Patina mit Twist
Stellenmarkt
Neuer Ort? Neuer Job?
vgwort