RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Shortlist_fuer_RIBA_Stirling_Prize_2015_4442617.html

16.07.2015

Game Changer

Shortlist für RIBA Stirling Prize 2015


Das Royal Institute of British Architects wird in diesem Jahr zum 20. Mal den Stirling Prize vergeben – wer auf der Shortlist steht, ist seit heute bekannt. Unter den sechs Projekten sind drei Schul- und Universitätsbauten, ein Gesundheitszentrum, und zwei Wohnungsbauten  – besonders auffällig in diesem Jahr ist: Vier der sechs Gebäude stehen im Großraum London.

  • Burntwood School, London
    Allford Hall Monaghan Morris
    „Education architecture as it should be“

  • Darbishire Place, Peabody Housing, London
    Niall McLaughlin Architects
    „A brilliant piece of urban design“

  • Maggie‘s Cancer Caring Centre Lanarkshire, Airdrie, Schottland
    Reiach and Hall Architects
    „A truly memorable addition to a noble tradition of specialist health buildings“

  • NEO Bankside, London
    Rogers Stirk Harbour + Partners
    „High-quality housing you would be unlikely to see elsewhere in the world in the inner city“

  • University of Greenwich, Stockwell Street, London
    heneghan peng architects
    „A very public university building“

  • The Whitworth, Manchester
    MUMA
    „A project for all seasons, where art, nature and architecture combine“

RIBA Präsident Stephen Hodder lobt alle sechs Finalisten als „Game Changer“: „Dies sind nicht nur die heutigen besten neuen Wohnprojekte, Schulen, Universitäten, Kultur- und Gesundheitsbauten des Landes, sie mischen auch die Karten für andere Architekten, Bauherren und Behörden neu.“

Bis auf den doppelten Stirling Prize-Gewinner Rogers Stirk Harbour + Partners sind die ausgewählten Büros Neulinge im Kosmos der RIBA-Awards. Das Studio von Richard Rogers wurde 2009 für sein Maggie‘s Centre in London und 2006 für das Terminal 4 des Flughafens Madrid mit dem Stirling Prize geehrt.

Weitere bisherige Preisträger der mit 20.000 Pfund dotierten Auszeichnung waren u.a. Haworth Tompkins (2014), Witherford Watson Mann Architects (2013), Stanton Williams (2012), oder David Chipperfield Architects (2007); doppelte Preisträger sind neben RSHP die Büros Zaha Hadid Architects (2011 und 2010), Foster and Partners (2004 und 1998) und Wilkinson Eyre (2002 und 2001).

Der nach dem britischen Architekten James Stirling (1926–92) benannte Preis wird seit 1996 jährlich an Architekten vergeben, „deren Gebäude den größten Beitrag zur britischen Architektur des Vorjahres darstellen“. Teilnehmende Architekten müssen Mitglied des RIBA sein, und das Gebäude muss sich in der Europäischen Union befinden. Wer von den sechs Kandidaten den RIBA Stirling Prize 2015 bekommt, wird am 15. Oktober in London bekannt gegeben.


Zum Thema:

www.architecture.com/StirlingPrize


Kommentare:
Meldung kommentieren

Burntwood School von Allford Hall Monaghan Morris

Burntwood School von Allford Hall Monaghan Morris

Darbishire Place von Niall McLaughlin Architects

Darbishire Place von Niall McLaughlin Architects

Maggie's Lanarkshire von Reiach and Hall Architects

Maggie's Lanarkshire von Reiach and Hall Architects

NEO Bankside von Rogers Stirk Harbour + Partners

NEO Bankside von Rogers Stirk Harbour + Partners

Bildergalerie ansehen: 6 Bilder

Alle Meldungen

<

28.07.2015

Himmel und Hülle

Revitalisierung von KOSMOS in Moskau

12.09.2014

Bermuda-Dreieck Berlin

Wettbewerb für Bundestagsbau entschieden

>
BauNetz aktuell
Bühne frei für Glas
BauNetz Wissen
Signalwirkung
Baunetz Architekten
feld72
Campus Masters
Jetzt bewerben