RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Sharing_Heritage_bundesweit_5487303.html

06.09.2018

Zurück zur Meldung

25. Tag des offenen Denkmals

Sharing Heritage bundesweit


Meldung einblenden

„Entdecken, was uns verbindet“ lautet das Motto des diesjährigen Tags des offenen Denkmals. Und der jährt sich 2018 schon zum 25. Mal. Rund 7.500 Orte bieten sich bundesweit am kommenden Sonntag, 9. September 2018 dazu an, aus der Nähe erkundet und auf Indizien europäischer Einflüsse untersucht zu werden.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz schlägt damit einen Bogen zum Europäischen Kulturerbejahr mit dem Fokus „Sharing Heritage“. Die denkmalpflegerischen Fragestellungen hinter dem Slogan: Können Baustile, technische Fertigkeiten und Materialien Aufschluss darüber geben, welche Baumeister Städte und Dörfer prägten? Und welche Verbindungen lassen sich an archäologischen Fundorten und Fundgütern ablesen?

Ganz unabhängig von allen großen Fragen soll der Tag aber auch einfach Spaß machen und Blicke hinter die sonst oftmals verschlossenen Türen denkmalgeschützter Bauten ermöglichen. Gastgeber der feierlichen Eröffnung des Tags des offenen Denkmals ist in diesem Jahr die Stadt Köln.

Tag des offenen Denkmals:
Sonntag, 9. September 2018
Eröffnung:
ab 11 Uhr, Alter Markt Köln

Der Eintritt ist frei. Einige Denkmale stehen schon am Samstag, 8. September offen. Teilweise wird vorab um Anmeldung gebeten.


Zum Thema:

Eine Liste aller teilnehmenden Orte ist online verfügbar: www.tag-des-offenen-denkmals.de


Auf Karte zeigen:
Google Maps


 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.



Das ehemalige Apostelgymnasium in Köln: Hier ging Konrad Adenauer einst zur Schule, wenn auch vermutlich eher im Altbau.

Das ehemalige Apostelgymnasium in Köln: Hier ging Konrad Adenauer einst zur Schule, wenn auch vermutlich eher im Altbau.

Die Telegraphenstation Neuwegersleben war Teil der königlich-preußischen optischen Telegraphenlinie Berlin-Koblenz.

Die Telegraphenstation Neuwegersleben war Teil der königlich-preußischen optischen Telegraphenlinie Berlin-Koblenz.

Bildergalerie ansehen: 13 Bilder

Alle Meldungen

<

06.09.2018

Neues Terrassenhaus in Berlin

ARCH+ features mit Arno Brandlhuber und Muck Petzet

05.09.2018

World Expo-Projekt von LAVA

Deutscher Pavillon für Dubai vorgestellt

>
baunetz interior|design
Respektvoller Dialog
Baunetz Architekten
Eike Becker_Architekten
baunetz CAMPUS
Alumni Podcast
Stellenmarkt
Neue Perspektive?