RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Seniorenheim_von_Dominique_Coulon_4640995.html

10.12.2015

Zurück zur Meldung

Burgunder Rosé

Seniorenheim von Dominique Coulon


Meldung einblenden

Wie ein Sockel liegt diese Seniorenresidenz in der burgundischen Landschaft nahe der Gemeinde Pont-sur-Yonne. 96 Zimmer, 5395 Quadratmeter Fläche – Dominique Coulon & Associés interpretieren den flachen Bau als eigene Siedlung, die dem historischen Städtchen mit seiner Spitzdachsilhouette ein neues Zentrum auf dem Hügel gegenüberstellt.

Die Flügel des Neubaus legen sich um einen Vorplatz, den Dominique Coulon als „Dorfmittelpunkt“ begreift. Dramatisch beschneiden die Architekten an dieser Stelle die Front des Baus: Kubenartige Vor- und Einsprünge markieren, unregelmäßig versetzt, den Haupteingang des Heims mit großflächigen, quadratischen Fassadenöffnungen. Dahinter befindet sich das offene Foyer.

Die Architektur des Projekts ist erstaunlich unruhig für den Bau einer Seniorenresidenz. In zwei Bereiche ist der Komplex aufgeteilt: einen dunklen, chaotischen und einen hellen, klaren. Außen über einen schwarzen, beziehungsweise weißen, Verputz voneinander abgegrenzt, gräbt sich der dunkle Flügel in die Bergerhebung hinein, während der helle offen am Hang steht. Ebenso kontrastreich richtete das Straßburger Büro die Sichtbeziehungen und die Raumaufteilung in beiden Gebäudeflügeln aus: auf Rückzug im dunklen Bereich, auf Weite im hellen.

Die Architekten schneiden zwei offene Höfe in das Gebäude hinein. Diese belichten zunächst die Innenräume des breiten Komplexes. Doch Dominique Coulon hat die Erschließungswege und Treppenhäuser um die Höfe herum als einen Parcours angelegt, der mit einem warmen Farbanstrich zugleich zu einem einladenden Kommunikationsort wird. Von einem leichten Rosa bis zu einem kräftigen Rot changiert die Farbgestaltung. Es soll schließlich nicht nur schwarz-weiß gemalt werden. (sj)

Fotos: David Romero-Uzeda


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare

2

solong | 14.12.2015 12:02 Uhr

... burgunder rose ...

was soll das sein ? ... denn das gezeigte "babyrosa" ... ist genauso "lebensnah" wie es Roseweine aus Burgund gibt ... nämlich gar nicht !!

1

Jonathan | 11.12.2015 10:07 Uhr

Sorry

, aber welcher alte Mensch soll sich in diesen weißen, sterilen Angsträumen wohlfühlen?

 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.




Alle Meldungen

<

10.12.2015

Kulturgeschosse und Jahrgangsetagen

Stadtteilschule in Hamburg von blauraum

10.12.2015

Auf der Suche nach Courage

Wechselgespräch in Stuttgart

>
BauNetz Wissen
Kreis im Kreis
Baunetz Architekten
gernot schulz : architektur
baunetz interior|design
Opulenter Umbau
Stellenmarkt
Neue Perspektive?