RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Schenker_Salvi_Weber_und_Feld72_in_Wien_5361902.html

26.03.2018

Zurück zur Meldung

Mall und Post am Rochusmarkt

Schenker Salvi Weber und Feld72 in Wien


Meldung einblenden

Die Österreichische Post ist mit ihrer neue Zentrale in den dritten Wiener Bezirk gezogen: Das Projekt der Architekten Schenker Salvi Weber und Feld72 (beide Wien) verbindet einen denkmalgeschützten Art Deco-Bau mit einem Neubau und schafft nicht nur ausreichend Büroraum für 1.000 Mitarbeiter, sondern beherbergt auch ein Einkaufszentrum.

Der Entwurf des Architekten-Teams ging als Sieger aus einem offenen, zweistufigen Wettbewerb hervor, den die Österreichische Post 2013 ausgeschrieben hatte. Das neue Gebäude folgt den Grundstückskanten. Das Ergebnis ist ein polygonaler Bau, der sich unauffällig in das städtebauliche Umfeld eingliedert. Ebenso zurückhaltend ist auch die Gestaltung der Fassade. Durch das schlichte Raster aus hellen Beton-Fertigteilen ergeben sich großzügige Fensterflächen. Der Gesamteindruck der Fassade vermittelt gediegene Unauffälligkeit, auch wenn durch die verschiedenen rechtwinkligen und konischen Zuschnitte der Betonteile und durch Perforationen  eine subtile Abwechslung in die Fassadenstruktur gebracht wurde. Immerhin: Durch diese neutrale Fassadengestaltung erhält die denkmalgeschützte Art Deco-Fassade des Altbaus aus den 1920er-Jahren mehr Präsenz.

Das Gebäudevolumen gliedert sich in zwei Bereiche. Der Altbau wurde für Büronutzungen umgebaut. Im Neubau liegen die dreigeschossige Shoppingmall samt Gastronomie, eine Postfiliale und Büroflächen darüber. Gleichzeitig verbindet das Einkaufszentrum als öffentlicher Durchgang den Rochusmarkt mit dem Grete-Jost-Park. Während sich das neue Gebäudevolumen an die schmale Seite des Altbaus anschmiegt, hält es zur langen Flanke respektvollen Abstand. Hier entstand ein hohes, glasüberdachtes Atrium, das von Treppen, die Alt- und Neubau verbinden, gefüllt wird. Der Bürotrakt oberhalb des dreigeschossigen Sockelbereichs mit der Mall wird zur besseren Belichtung durch zwei große Atrien unterteilt und erstreckt sich über sechs Geschosse. Die Inneneinrichtung der Büros ist hell und offen gehalten. Sie folgt den aktuellen Entwicklungen im Bürobau: Eine Arbeitslandschaft bestehend aus Rückzugsorten fürs konzentriertes Arbeiten, Gruppen- und Einzelarbeitsplätzen samt „Clean Desk Policy“ und Bereichen, an denen man  entspannt zusammenkommen und „kommunizieren“ kann. (as)

Fotos:
Lukas Schaller


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare

1

mages | 27.03.2018 08:59 Uhr

schlicht eine Einkaufspassage?

Wenn ich mir die Grundrisspläne ansehe, dann entdecke ich eine Einkaufspassage im Gebäude, wie die Autoren auf die Idee kommen, es handle sich hierbei um eine »Mall« finde ich rätselhaft.

 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.



Die Architekten wählten für das Gebäude der neuen Zentrale der Österreichischen Post eine zurückhaltende Fassadengestaltung.

Die Architekten wählten für das Gebäude der neuen Zentrale der Österreichischen Post eine zurückhaltende Fassadengestaltung.

Im Sockelgeschoss des Neubaus ist neben einer Postfiliale auch eine Shoppingmall untergebracht.

Im Sockelgeschoss des Neubaus ist neben einer Postfiliale auch eine Shoppingmall untergebracht.

Treppen verbinden den Neubau mit dem Bestandsbau.

Treppen verbinden den Neubau mit dem Bestandsbau.

Bildergalerie ansehen: 27 Bilder

Alle Meldungen

<

27.03.2018

Vor Gefahren wird gewarnt

Podiumsdiskussion zu Bauen und Sicherheit in Wien

26.03.2018

Roboter statt Journalisten

Unigebäude für die Bartlett School in London von HawkinsBrown

>
BauNetz aktuell
Bühne frei für Glas
BauNetz Wissen
Signalwirkung
Baunetz Architekten
feld72
Campus Masters
Jetzt bewerben