RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Sanierung_und_Erweiterung_einer_Schule_von_Comte_Vollenweider_Architectes_7813831.html

07.01.2022

Frisches Lernen in Nizza

Sanierung und Erweiterung einer Schule von Comte Vollenweider Architectes


Am Fuße des Hügels im Nizzaer Stadtteil Cimiez und in unmittelbarer Nähe zum Küstenfluss Paillon liegt das Collège Simone Veil. 2018 wurde das Schulgebäude für die Sekundarstufe von Comte Vollenweider Architectes saniert und erweitert, die Kosten lagen bei 5,3 Millionen Euro. Darüber hinaus entstand 2020 eine neue Sporthalle, hier betrug das Budget 4,7 Millionen Euro. Das in Nizza ansässige Architekturbüro hatte mit seinem Entwurf den 2014 ausgelobten Wettbewerb für sich entschieden.

Anstatt den zu klein gewordenen Bestandsbau abzureißen und einen Neubau zu errichten, verlängerten Comte Vollenweider den Baukörper nach Norden und Süden. Der Originalbau werde so zum „historischen Kern des Projekts“, erläutern die Architekt*innen. So konnte ein Maximum an Fläche für den Innenhof erhalten und die Bewegung in und um die Schule vereinfacht werden. Zugleich schirmt der Riegel durch seine Anordnung entlang der Straße den Verkehrslärm ab.

Konstruktion und Silhouette des bestehenden Gebäudes wurden beibehalten und mit einer neuen Fassade ergänzt. Deren farbig schimmernden Glaselemente schaffen eine besondere Beziehung zwischen Innen- und Außenraum und markieren die neue Identität der Schule, so die Architekt*innen. Sie sorgen sowohl für einen höheren klimatischen Komfort als auch für einen geringeren Energieverbrauch.

Die neue Sporthalle wiederum ist mit opaken Metallpaneelen umhüllt und öffnet sich nur zum Innenhof hin. Das Projekt macht sich die Topografie des Geländes zunutze und verteilt das Raumprogramm auf drei Ebenen. Im Erdgeschoss überdacht das Volumen eine witterungsgeschützte Spielfläche, außerdem sind hier Umkleideräume und Toiletten untergebracht. Im darüberliegenden Geschoss erstreckt sich über zwei Ebenen die Turnhalle mit Panoramablick zum Hof. Eine Dachterrasse bietet Platz für ein weiteres Spielfeld in luftiger Höhe. (tp)

Fotos: Takuji Shimmura


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

07.01.2022

Der grüne Ring

Dachausbau in Basel von Piertzovanis Toews

07.01.2022

Holzhybrid in Künzelsau

Orange Blu erweitern Firmensitz

>
baunetz interior|design
Beton auf allen Ebenen
BauNetz Wissen
Realbedingungen
Baunetz Architekten
wulf architekten
Campus Masters
Jetzt Projekt einreichen!
Stellenmarkt
Neue Perspektive?
vgwort