RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-RIBA_Stirling_Prize_2016_vergeben_4839897.html

07.10.2016

Zurück zur Meldung

Caruso St. John und Damien Hirst

RIBA Stirling Prize 2016 vergeben


Meldung einblenden

Ein ganzer Straßenzug industrieller Backsteinbauten transformiert zu einer Folge weißer Ausstellungsräume – als „bold and confident“, also kühn und selbstbewusst oder als „respektlos und doch sensibel“ beschreibt die Jury dieses Werk der Londoner Architekten Caruso St John. Die Architektur der Newport Street Gallery scheint perfekt zu ihrem Bauherren Damien Hirst zu passen und gewinnt den diesjährigen RIBA Stirling Prize vor Herzog & de Meuron, Reiach and Hall und dRMM.

Bekannt wurde Bauherr Damien Hirst in den Neunzigerjahren mit provokativer Konzeptkunst. Später machte er als Revolutionär des Kunstmarktes Schlagzeilen, indem er seine Werke direkt über Auktionen an russische Oligarchen verkaufte. In seiner Newport Street Gallery präsentiert der vermutlich reichste Künstler der Welt nun auf 3.400 Quadratmetern seine umfangreiche Kunstsammlung kostenfrei der Öffentlichkeit. Der einstige Rebell leistet somit laut RIBA-Präsidentin Jane Duncan „einen außergewöhnlichen Beitrag zur starken Tradition privater Architektur-Schirmherrschaft im Vereinigten Königreich“.

Damien Hirst betonte, dass er mit seiner Galerie „den Wurzeln und der Geschichte der Bestandsgebäude treu bleiben“ wolle und Caruso St John einen hervorragenden Ausstellungsraum für seine Sammlung umgesetzt hätten. Der Architekt Peter St John selbst sieht in der Newport Street Gallery eine der „seltenen Gelegenheiten“ für Architekten, eine „persönliche Vision in einer großzügigen öffentlichen Dimension umzusetzen“. Die „einfache und logische“ Wegeführung durch das Gebäude führt neben den hohen Ausstellungsräumen unter verschiedenen Dächern auch über fein detaillierte Treppen, wie die Jury hervorhob.

Caruso St John waren bereits im Jahr 2000 mit dem New Art Gallery Walsall und im Jahr 2006 mit dem privaten Brick House in der RIBA-Shortlist vertreten gewesen und erhalten in diesem Jahr zum ersten Mal den Preis. Die Neuzugänge in der Shortlist 2016 Michael Laird Architects und Loyn & Co Architects gingen bei der Preisverleihung am 6. Oktober somit leer aus und die Auszeichnung geht wie im letzten Jahr an ein Londoner Projekt. (dd)

Fotos: Keith Hunter, Iwan Baan, Hélène Binet, Prudence Cuming Associates, Charles Hosea, James Brittain


 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.



Newport Street Gallery von Caruso St John

Newport Street Gallery von Caruso St John

Newport Street Gallery von Caruso St John

Newport Street Gallery von Caruso St John

Newport Street Gallery von Caruso St John

Newport Street Gallery von Caruso St John

Bildergalerie ansehen: 13 Bilder

Alle Meldungen

<

10.10.2016

Mit Architekten plaudern

Veranstaltung von Architects, not Architecture

07.10.2016

Fundamentals in Island

Ideenwettbewerb für Wanderhütten entschieden

>
BauNetz Themenpaket
Mittsommer in Skandinavien
baunetz CAMPUS
Beten to go
BauNetz Wissen
Vier Türme, ein Haus
baunetz interior|design
Farbliche Gratwanderung
Baunetz Architekten
a+r Architekten
vgwort