RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Preis_des_Deutschen_Stahlbaus_2018_vergeben_5362638.html

26.03.2018

Zurück zur Meldung

Barkow Leibinger gewinnt

Preis des Deutschen Stahlbaus 2018 vergeben


Meldung einblenden

Alle zwei Jahre lobt bauforumstahl den Preis des Deutschen Stahlbaues aus – 2018 geht er an Barkow Leibinger (Berlin) für ihren Entwurf der Trumpf Smart Factory in der Nähe von Chicago. Die Tragwerksplanung des Projekts stammt von Knippers Helbig (Berlin). Damit erhält zum zweiten Mal in Folge ein Industriebau die Auszeichnung, die seit 1972 vergeben wird. Seit 2010 wird sie von einem Sonderpreis des Bundesministeriums für Umwelt, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) für nachhaltige Stahlarchitektur flankiert. Das Preisgeld beträgt insgesamt 14.000 Euro.

Der prämierte Neubau in rostrotem Gewand aus gewelltem Cortenstahl ist ein Präsentations- und Vertriebszentrum des deutschen Werkzeugmaschinenherstellers Trumpf – eine smarte „Industrie-4.0-Demonstrationsfabrik“ mit digital vernetzten Maschinen. Bereits 2016 hatten Barkow Leibinger den polnischen Hauptsitz der Firma in Warschau projektiert.

„Die archaisch anmutende Vierendeel-Konstruktion ist in ihrer unbehandelten Oberfläche ein imposanter räumlicher Abschluss, der zudem in dem dunklen, metallischen Glanz der Halle eine architektonische Präsenz verleiht, die so ganz anders ist, als ein Hightech-Showroom auf den ersten Blick vermuten lässt,“ lobt die Jury, die unter Vorsitz von Architekt Johannes Kister tagte.

Neben dem Stahlbaupreis wird der Sonderpreis des Bundesministeriums für Umwelt, Bau und Reaktorsicherheit für nachhaltiges Bauen an brixner architekten (Stuttgart) für die Erweiterung des Verkehrskommissariats in Kißlegg vergeben.

Des Weiteren vergibt die Jury neun Auszeichnungen an folgende Projekte mit unterschiedlichsten Bauaufgaben und Größenordnungen:



Die Verleihung der Urkunden an die Sieger und Ausgezeichneten erfolgt am Tag der Stahl.Architektur, dem zweiten Kongresstag des 39. Deutschen Stahlbautages, am 12. Oktober 2018 in Duisburg. Kooperationspartner sind die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen und der Bund Deutscher Architekten BDA, die auch in der Jury durch ihren Vizepräsidenten Michael Arns und Präsidenten Heiner Farwick vertreten waren. (da)


 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.



Gewinner des Preises des Deutschen Stahlbaues: Trumpf Smart Factory in Chicago von Barkow Leibinger

Gewinner des Preises des Deutschen Stahlbaues: Trumpf Smart Factory in Chicago von Barkow Leibinger

Sonderpreis des BMUB für nachhaltiges Bauen: Verkehrskommissariat Kißlegg von brixner architekten

Sonderpreis des BMUB für nachhaltiges Bauen: Verkehrskommissariat Kißlegg von brixner architekten

Auszeichnung: Saarpolygon von pfeiffer sachse architekten

Auszeichnung: Saarpolygon von pfeiffer sachse architekten

Auszeichnung: Frankie & Johnny in Berlin von Holzer Kobler Architekturen

Auszeichnung: Frankie & Johnny in Berlin von Holzer Kobler Architekturen

Bildergalerie ansehen: 11 Bilder

Alle Meldungen

<

26.03.2018

Roboter statt Journalisten

Unigebäude für die Bartlett School in London von HawkinsBrown

26.03.2018

Masterplan und Turm für Charenton-Bercy

SOM und Ateliers 2/3/4/ planen in Paris

>
BauNetz aktuell
Filmreif gebacken
BauNetz Wissen
Schornsteineffekt
Campus Masters
Dabei sein
BauNetz Wissen
Angedockt
Baunetz Architekten
gmp
vgwort