RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Pavillon_von_tnE_Architects_in_Grafenegg_5365182.html

05.04.2018

Zurück zur Meldung

Wolke Sieben

Pavillon von tnE Architects in Grafenegg


Meldung einblenden

Flanieren und unter Wolke Sieben schweben heißt es im Schlosspark Grafenegg in Niederösterreich. Mit ihrem Cateringpavillon Wolke 7 gewinnen the next ENTERprise Architects (Wien) den diesjährigen AIT Award in der Kategorie Gastronomie. Nach dem Bauherrenpreis der Zentralvereinigung der Architektinnen und Architekten Österreichs vergangenes Jahr ist dies die zweite Auszeichnung für das Projekt. Bereits vor zehn Jahren lieferten tnE Architects mit der Gestaltung der Freiluftbühne Wolkenturm eine Konzertbühne, die jährlich zum zentralen Aufführungsort des Grafenegg Festivals wird. Mit dem 2015 fertiggestellten Pavillon ist nun ein weiterer Ort für Begegnung in Freiluftatmosphäre entstanden.

Die Pavillonüberdachung auf filigranen Stahlstützen fügt sich wie selbstverständlich in die historische Parklandschaft ein. Dabei ergibt sich der Boden der Wolke als eine platzartige Erweiterung des Spazierwegs. Die prägende Dachkontur der zweifach gekrümmten Ortbetonfläche über dem 20 Meter langen Tresen haben die Architekten aus der Lage der Bestandsbäume hergeleitet. Der Cateringpavillon ist nach allen Seiten hin offen. Als eine Symbiose zwischen Kunst und Natur überzeugte das Projekt die Jury durch die poetische und klare Konzeption des Bauwerks, die Reduktion von Konstruktion und Material sowie durch die hochwertige Ausführung.

Text: Maria Zaika
Fotos: Lukas Schaller, Klaus Vyhnalek


Zum Thema:

www.tne.space


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare

3

joscic | 10.04.2018 14:24 Uhr

Sieht ja gut aus, aber gibt es das wirklich?

Einen AIT Award mit der Kategorie Gastronomie? Noch nie gehört und auch im Internet nicht bekannt. Die einzige Fundstelle ist die Seite der tne Architects. Wie das Beton Dach nicht umfällt ist mir auch ein Rätsel. Ich halte das für fake BauNetz News.

Anmerkung der Redaktion:

www.ait-award.com/wettbewerb/2018/preistraeger/

2

Karin Tschavgova | 05.04.2018 17:09 Uhr

Schön gemacht

Elegant, fein, sorgfältig bedacht und den Blick erfreuend - einfach schön! Man fühlt sich sicher als Besucher (und Konsument) auch mit Sorgfalt behandelt. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

1

Molli | 05.04.2018 16:02 Uhr

Heiter

Ach, das zaubert einem doch ein Lächeln aufs Gesicht. Für mich eine schöne Reinterpretation leichter 50er Jahre Pavillons und passend für die Aufgabenstellung. Locker, ungezwungen, heiter – schön. Vor allem auch die kleinen Details wie der Perforierung des Tresens oder die Lampen auf Stehtischhöhe.
Sind die Leuchten an den Stützen eigentlich Farbwechsler, oder ist bei den Fotos nur die Weißbalance schief geraten? Die Möglichkeit die Atmosphäre per farbigem Licht zu ändern wäre natürlich der Knaller.

 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.




Alle Meldungen

<

05.04.2018

Viel Holz und Licht

Kinderhaus von harris + kurrle Architekten in Beilstein

05.04.2018

Innovative Architektur in acht Kategorien

Iconic Awards 2018 ausgelobt

>
BauNetz Themenpaket
Marmorträume
BauNetz Wissen
Bindeglied
Baunetz Architekten
Berger+Parkkinen
baunetz interior|design
Wohnen wie im Showroom
Campus Masters
Jetzt bewerben