RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Park_von_Atelier_Loidl_in_Berlin_2298315.html

30.08.2011

Zurück zur Meldung

Wiesenfreiheit

Park von Atelier Loidl in Berlin


Meldung einblenden

Bisher traf man am Gleisdreieck in Berlin eine eher spezielle Mischung von Charakteren: Auto-Bastler haben auf diesem Niemandsland ihre Werkstätten angesiedelt, in kleinen Garagen wird Schrott gesammelt, und dahinter spielt man Beachvolleyball bis in die tiefe Nacht. Das Areal zwischen Kreuzberg und Schöneberg – seit 1945 ohne städtebauliche Funktion, und in den Neunzigern zum Teil temporär als Lager der Baustelle für den Potsdamer Platz genutzt – sollte nicht länger Stadtbrache bleiben. Am Freitag wird auf dem östlichen Teil des Projektentwicklungsgebiets eine 30 Hektar große Parkanlage eröffnet: der Gleisdreieck-Park, entworfen von dem Berliner Atelier Loidl.

Die Gewinner des 2006 international ausgelobten Wettbewerbs (siehe BauNetz-Meldung vom 10. August 2006) wollten auf dem ehemaligen Bahngelände konsequent einen klaren und modernen Park  bauen, der die Landschaftsarchitektur auf das Wesentliche zurückführt. Unter Verzicht auf jegliche Dekoration werden urbane Räume geschaffen, die durch feine Detaillierung, sinnliche Materialien und Vegetation eine starke poetische Wirkung entfalten.

Mit ungewöhnlich großflächiger Gestaltung inszenieren die Landschaftsarchitekten dabei den Kontrast zwischen gewachsener Brachennatur und künstlich gebauten, vegetativen Elementen. Es entstehen poetische Landschaftsbilder, die zusammen ein großes Ganzes ergeben: die große Wiesenfreiheit, die Baumkulissen, der Stangenwald, das Kinderzimmer, die großen Terrassen, das Wäldchen, das Sportgleis und der zentrale Platz.

Alle Elemente des Parks sind dem landschaftlichen Maßstab entsprechend entworfen worden. Die 80 Meter langen Bankskulpturen auf den Terrassen und die Leuchten, die als unterschiedlich gefaltete Masten den Park durchziehen, formulieren eine eigene Großplastik, die den gesamten Ort bestimmt. Die vollständige Fertigstellung des insgesamt 40 Hektar umfassenden Areals wird im Jahr 2013 erwartet.


Zum Thema:

Am 2. September 2011 um 14 Uhr wird der östliche Teil des Parks mit einem vielfältigem Programm eröffnet. Am 3. September findet an unterschiedlichen Orten im Park ein Bürgerfest statt.


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare

4

vjr | 07.09.2011 09:36 Uhr

gratulation allen beteiligten, auch dem "bauherrn"

freue mich auf weitere taten, die berlin zu einer modernen stadt wieder erwecken

3

Anwohner | 31.08.2011 12:09 Uhr

kritik

Ich habe mir den Park schon mal angeschaut.
Sehr gelungene Gestaltung. Einziger Kritikpunkt: die roteingefärbten Betonfertigteile, die so aussehen als hätte man Restbausteine des Alexas verarbeitet.

2

lars b | 31.08.2011 10:45 Uhr

glückwunsch

sieht super aus. kein kitsch, kein schmonz, einfach ein echter, städtischer park der jetzt schon ganz selbstverständlich wirkt. finde ich gut und schau ich mir am samstag auf jeden fall an! glückwunsch den kollegen.

1

karo | 30.08.2011 21:10 Uhr

gleisdreieck

"...einen klaren und modernen Park bauen, der die Landschaftsarchitektur auf das Wesentliche zurückführt (..,) feine Detaillierung, sinnliche Materialien und Vegetation...)
- endlich tut das wieder jemand!

 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.




Alle Meldungen

<

30.08.2011

Architektur parallel zur Natur

Kindergarten von Winkens in Berlin

30.08.2011

Nackt im Gewerbegebiet

Umbau eines Industriegebäudes in Troisdorf

>
Baunetz Architekten
augustinundfrank
BauNetz Wissen
Lernen im White Cube
BauNetz Themenpaket
Film ab!
Campus Masters
Jetzt bewerben