RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Nikken_Sekkei_in_der_Architekturgalerie_Muenchen_5577191.html

10.01.2019

Erste Soloausstellung weltweit

Nikken Sekkei in der Architekturgalerie München


Manche Architekten planen und bauen lieber, anstatt sich um die Dokumentation und Präsentation ihrer Arbeiten zu kümmern. So geht es offenbar auch Nikken Sekkei, die am Mittwoch, den 16. Januar in der Architekturgalerie München ihre erste Soloausstellung weltweit eröffnen. Angesichts der Tatsache, dass es sich mit seiner Gründung im Jahr 1900 um eines der ältesten Architekturbüros Japans handelt, das außerdem über 2.800 Mitarbeiter beschäftigt, ist das bemerkenswert. Nikken Sekkei agiert mit vielseitigen Projekten international, wofür das Büro bereits zahlreiche Auszeichnungen bekam.

Unter dem Titel „Experience, Integrated“, der den integrativen, interdisziplinären und umweltfreundlichen Ansatz des Büros unterstreichen soll, präsentiert die Schau eine Auswahl der über 25.000 Projekte in 50 Ländern, die sie laut eigenen Angaben bisher realisiert haben. Zu den bekanntesten zählen die Planung der Fernsehtürme in Nagoya und Sapporo sowie das Wahrzeichen Tokios, der 1958 fertig gestellte Tokyo-Tower.

Vor der Ausstellungeröffnung in der Architekturgalerie, die 20 Uhr beginnt, hält um 19 Uhr Tadao Kamei, der Vorsitzende und CEO des Nikken Sekkei Büros, im Oscar-von-Miller Forum einen Vortrag.

Vortrag:
Mittwoch, 16. Januar 2019, 19 Uhr

Ort: Oscar-von-Miller Forum, Oskar-von-Miller-Ring 25, 80333 München

Eröffnung: Mittwoch, 16. Januar 2019, 20 Uhr

Ausstellung: 17. Januar bis 1. März 2019, Mo–Fr 9–19 Uhr, Sa 9–18 Uhr

Ort: Architekturgalerie München, Türkenstraße 30, 80333 München


Am Freitag, den 18. Januar, von 19 bis 24 Uhr, bietet die Architekturgalerie im Rahmen der Langen Nacht der Architektur Führungen durch die Ausstellung an.



Zum Thema:

www.architekturgalerie-muenchen.de



Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Meldung kommentieren

Planungen für das W350 PROJECT, ein 350 m hoher Holzturm in Tokio

Planungen für das W350 PROJECT, ein 350 m hoher Holzturm in Tokio

Bürogebäude CO-OP Kyosai Plaza in Tokio, 2011

Bürogebäude CO-OP Kyosai Plaza in Tokio, 2011

Bürogebäude Mokuzai Kaikan in Tokio, 2009

Bürogebäude Mokuzai Kaikan in Tokio, 2009

Die Umgestaltung des Stadions „The Futur Camp Nou“ in Barcelona soll bis 2022 fertig sein.

Die Umgestaltung des Stadions „The Futur Camp Nou“ in Barcelona soll bis 2022 fertig sein.

Bildergalerie ansehen: 5 Bilder

Alle Meldungen

<

10.01.2019

Mies van der Rohes Revolutionsdenkmal

Erster ARCH+ Salon in Berlin

09.01.2019

Die Letzten werden die Ersten sein

Wohnhochhaus von Éduard François in Grenoble

>
BauNetz Themenpaket
Leben im Großraum Paris
Baunetz Architekten
landau + kindelbacher
BauNetz Wissen
Inmitten von Reben
Campus Masters
Jetzt abstimmen