RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Neue_Zahlen_im_Architekten-Ranking_192569.html

11.02.2008

Zurück zur Meldung

Hitparade öffnet Türen

Neue Zahlen im Architekten-Ranking


Meldung einblenden

Ganz unumstritten war es anfangs ja nicht, unser Architektenranking. Doch längst ist es aus der Branche nicht mehr wegzudenken. So sagte Fritz Auer dem Hamburger Abendblatt: „Im Internet existieren Architekten-Hitlisten. So finden sich unter www.baunetz.de/arch/ranking Listen, die Architekten nach der Anzahl ihrer Veröffentlichungen und der Artikel über sie beurteilen. Diese Rankings stellen vor allem für Bauherren aus dem Ausland eine Entscheidungshilfe dar: Die sehen sich diese Hitparaden an, und wenn man wie wir lange oben steht, öffnet das Türen.“

Das Ranking ist soeben aktualisiert worden. Auer + Weber brauchen sich weiterhin keine Sorgen zu machen: Sie stehen unverändert auf Platz 5 der nationalen Ligatabelle. Stark gestiegen ist einer, der eigentlich kein Architekt ist: Der Künstler Olafur Eliasson stieg von 63 auf 29, natürlich wegen des Serpentine-Pavillons (BauNetz-Meldung vom 28. August 2007).
Nahezu verdoppelt von 104 auf 53 haben sich auch Dietz Joppien Architekten. Hier dürfte das UFO-Lofthaus Karl-Benz-Straße in Frankfurt am Main ursächlich sein (BauNetz-Meldung vom 8. November 2006).

Das alles und noch viel mehr im BauNetz-Ranking.


Zum Thema:

www.baunetz.de/arch/ranking


 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.






Alle Meldungen

<

11.02.2008

Sehstationen

Siegerentwurf für Kampagne in NRW gekürt

11.02.2008

Cinema Total

Street Screening am Collegium Hungaricum Berlin

>
BauNetz Wissen
Form follows Lifecycle
DEAR Magazin
Auf Sand gebaut
Campus Masters
Jetzt abstimmen
Baunetz Architekten
CBAG. Studio
BauNetz Themenpaket
Zwölf Mal mehr Wohnen