RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Loftumbau_von_Huetten_und_Palaeste_in_Berlin_7709990.html

30.09.2021

Schauspiel in der Schokoladenfabrik

Loftumbau von Hütten und Paläste in Berlin


Die Fritz-Kirchhoff-Schauspielschule „Der Kreis“ ist eine der ältesten privaten Schauspielschulen in Berlin. 1945 vom Theater- und Filmregisseur Fritz Kirchhoff gegründet, werden Menschen hier in den Bereichen Theater, Film und Fernsehen ausgebildet. Im Kreuzberger Wrangelkiez jedoch, wo die Schule bisher ansässig war, sind die Gewerbemieten inzwischen derart stark gestiegen, dass ein Umzug nötig wurde. Im 5. Obergeschoss der ehemaligen Sarotti-Fabrik in Berlin-Tempelhof, die nach Plänen von Bruno Buch 1923 gebaut worden war, fand sich eine bezahlbare Mieteinheit. Das Büro Hütten und Paläste (Berlin) plante den Umbau für die Bedürfnisse der Schule, gerade einmal 500.000 Euro standen dafür zur Verfügung. Ab kommender Woche können die neuen Räume nach fünfjähriger Planungs- und Bauzeit und mehreren Unterbrechungen endlich in Betrieb genommen werden.

Ein denkmalgeschütztes Stahlbetonskelett mit sichtbaren Stützen und Unterzügen bestimmt die Atmosphäre der einst weltgrößten Schokoladenfabrik. Die Architekt*innen haben die vorhandenen Oberflächen in ihrer Farbigkeit bewahrt und lediglich säubern lassen. Auf den 350 Quadratmetern fügten sie drei Unterrichtsräume als abgeschlossene Einheiten hinzu: einen Theatersaal, ein Klavier- und Musikzimmer und ein Tanzstudio. Mit jeweils eigenem Boden, Wänden und Decke sind sie zwischen die Stützen gestellt und können so den Anforderungen an Schallschutz und Akustik im Schulbetrieb Rechnung tragen.

Die eingestellten Räume sind in neutralem Grau gehalten, die Leitungen in die Einbauten integriert, die Beleuchtung wird abgehängt. Außerdem gibt es einen „Fundus“ in Form eines begehbaren Schrankes, der sowohl Requisiten und Werkstatt als auch Teeküche und Umkleiden aufnimmt und durch einen umlaufenden, silbernen Vorhang markiert ist. Die Anordnung der Räume ist einerseits ein ökonomischer Umgang mit der Fläche, andererseits ermöglicht die Konstellation natürlich viel mehr. Man stelle sich nur die Blickperspektiven und Aneignungsmöglichkeiten vor, wenn die angehenden Schauspieler*innen und ihre Lehrer*innen in ihren Übungen auch die Zwischenräume bespielen oder einfach mal Pause machen. (fm)

Fotos: Oliver Schmidt



Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Kommentare (6) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

30.09.2021

An den Ufern der Großen Goorley

Parkgestaltung von bbzl böhm benfer zahiri in Kamp-Lintfort

30.09.2021

Mehr als nur Stroh

Achtzehn Scheunen für alle Zwecke

>
BauNetzwoche
Gezähmte Wildnis
BauNetz Wissen
Luftiger Zirkus
baunetz interior|design
Adventsverlosung
BauNetz Maps
Architektur entdecken
vgwort