RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Kapelle_in_Mexiko_von_S-AR_6933531.html

08.07.2019

Zurück zur Meldung

Gebetsraum für die Nachbarschaft

Kapelle in Mexiko von S-AR


Meldung einblenden

Auf Grund der Kolonialgeschichte war das Verhältnis von (katholischer) Kirche und Staat in Mexiko nicht immer einfach. Doch die Kirche hat in den letzten Jahren wieder an Ansehen gewonnen und stellt einen nicht unwichtigen Faktor im gesellschaftlichen Leben dar, mit dem auch in Zukunft gerechnet werden muss. Eine kleine Kapelle in der nordostmexikanischen Großstadt Monterrey zeugt von den Aktivitäten der Kirche im Alltag Mexikos.

Um einen brachliegenden Platz im Viertel zu beleben und eine Begegnungsstätte für die Nachbarschaft im Gebiet seiner Gemeinde San Rafael Arcangel de Monterrey zu schaffen, trat Padre Alberto Lopez Montiel von der Gemeinde La Divina Providencia an S-AR (Monterrey, Mexiko-Stadt) heran, eine Kapelle zu bauen. S-AR haben sich in ihrer Heimatstdat Monterrey bereits mit anderen Experimantalbauten einen Namen gemacht. Beispielsweise haben sie die schwimmende Architektur Cámara Catamaramétrica realisiert, die in der Presa dela Boca – ebenfalls in Monterrey - verankert ist. 

Der kleine Gebetsraum auf nur acht Quadratmetern Grundfläche wird bestimmt von einem spitz zulaufenden Dachgiebel, der an Kapellenbauten aus dem alpinen Raumerinnert. Dazu passend, siehe den Entwurf von Bernardo Bader in Krumbach.

Dach, Seitenwände und Boden des Oratoriums in Monterrey bilden einen umlaufenden Betonrahmen, in dessen Stirnseite eine schlichte Eingangstür aus Kiefernholz eingefügt wurde. Eine simple Trittstufe vor der Kapelle und die Einbauten im Innenraum sind ebenfalls aus Kiefernholz gefertigt. Der reduzierte Innenausbau besteht aus zwei in der Mitte geteilten Rundbogenelementen, auf einer Seite geht die Wandverkleidung in eine Sitzbank über. Ein Fensterschlitz an der Stirnseite bietet einen minimalen Ausblick und lässt etwas Licht in das Innere des Andachtsraums. Mit ihrer schlichten Ausstattung und den naturbelassenen, sichtbaren Materialen verfügt die kleine Kapelle über eine schützende Aura, die zum Verweilen einlädt und Platz frei lässt um nachzudenken. (tl)


Fotos: Ana Cecilia Garza Villarreal



 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.




Alle Meldungen

<

08.07.2019

Auf Nummer sicher

Trainingszentrum von gmp in Shanghai

08.07.2019

Vertikalen für die Stadt

Neues Hochhausleitbild für Berlin

>
BauNetzwoche
Verwandlungen
BauNetz Wissen
Feuerwehrzentrum Köln
Baunetz Architekten
HENN
baunetz interior|design
Brasserie in Berlin
Campus Masters
Jetzt abstimmen
vgwort