RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Junge_Architekten_bauen_Industriehalle_901337.html

06.01.2010

Zurück zur Meldung

Weißer Riese im Schwarzwald

Junge Architekten bauen Industriehalle


Meldung einblenden

„Smart, minimalistisch und perlweiß“ – so bezeichnen die beiden jungen Architekten Daniel Günthner und Tilo Weber aus Stuttgart und Berlin, die sich den Büronamen jim knoepfle architects gegeben haben,  das Erscheinungsbild ihres Entwurfs für die neue Fertigungsstätte eines Schwarzwälder Kunststoffveredlers. Baubeginn für die Halle war am 22. Dezember 2009.

Das neue Gebäude in Zimmern bei Rottweil integriert auf 1.700 Quadratmetern drei Funktionseinheiten. Dabei werden die Hallen für Produktion und Lager von einer Spange umschlossen, die den Raum für Büros, Technik- und Nebenräume herstellt.

Die tragende Stahlkonstruktion wird mit Sandwichpaneelen und Fensterelementen verkleidet; das Leichtbaudach wird mit Trapezblech errichtet und abschließend mit Folie bedeckt.
Durch das Zurückspringen der Südfassade wird der Haupteingang definiert. Das zurückgesetzte Foyer bildet den gemeinsamen Eingang für die zweigeschossige Verwaltung und die Produktionshalle.

Flexibel aufstellbare Leichtbauwände besorgen die Abtrennungen im Inneren. Bei den Verwaltungstrakten handelt es sich um Zellenbüros an einem innenliegenden Erschließungsgang. Gang und Büros sind durch eine transluzente – und in Teilen transparente – Wand getrennt, sodass Tageslicht über die Fassadenfenster der Büros ins Gebäudeinnere gelangt.

Die beiden Architekten schwärmen von der Möglichkeit, einen „futuristischen, weißen Riesen“ in die ländliche Schwarzwaldszenerie zu bauen. Bei der Halle handele es sich zwar „nur“ um einen veredelten Rohbau, aber auf die Veredelung komme es eben an: „Dann braucht es auch keinen Schnickschnack.“


Kommentare

9

martin s | 08.01.2010 11:46 Uhr

Meinung

Asymmetrisches Satteldach und Eckfenster in Verbindung mit "jungen Architekten" reichen eben heutzutage aus, um Oooooh's und Aaaaah's hervorzurufen.
Damit kann man tatsächlich noch einen Bock abschießen??? Ach nee, der steht ja noch davor.....

8

p. rima | 07.01.2010 14:57 Uhr

@kommentatoren

entschuldigung, aber es ist immer wieder peinlich wie hier oberflächlich vor sich hingeurteilt wird. da muss man sich ja fremdschämen. wer kann denn hier bitte aufgrund dieser beiden eher harmlosen Bilder sagen, wie das Gebäude später wirkt oder funktioniert??

Zurückhaltung ist eine seltene Tugend. Nicht immer einfach auf alles draufhacken. Ich bin auf dieses Gebäude gespannt und wünsche Jim Knöpfle und dem Lukaschle alles Guade....

7

solong | 07.01.2010 12:54 Uhr

worried - bitte um konkretisierung der aussage

sind sie den künstlerisch veranlagten renderfreaks zuzuordnen ?? eine industriehalle ist eine industriehalle und kein museum !! .... wenn wir als architekten wieder ernst genommen werden wollen- sind wir auch wieder gehalten vorschläge zu unterbreiten die den anforderungen und budgets der auftraggeber entsprechen ... und in diesem kontext ist dieser entwurfsansatz auch recht vielversprechend ... respekt an die jungen kollegen ... und alle anderen können ja weiter mit extremen aufwand für nichts arbeiten um bilder zu erzeugen die architektur zum inhalt haben ... und die man schön an die wand hängen kann ...

6

eva lang | 06.01.2010 18:47 Uhr

lustige namen-allgemein

lieber herr oder frau worried
wäre es nicht angemessen
bei einem derart qualifizierten kommentar
seinen namen zu nennen?
das gilt übrigens für alle "witzigen namen"
die diese plattform so gerne nutzen um anonym über kollegen zu lästern.

5

i_weiss | 06.01.2010 18:39 Uhr

roehrt!

einfach+schlicht+gut!
Mr worried, wart mal ab bis das ding gebaut ist...

4

martin | 06.01.2010 18:29 Uhr

und weiter?

...und was hat das Ding außer "Weißer Riese" sonst noch so drauf? oder war es das schon...

3

rli | 06.01.2010 17:53 Uhr

riesig

....prinzipiell eine richtige richtung...kitschlos versus heimatidyll....bitte nicht entmutigen lassen...weiter so...super...

2

lollo + LiSi | 06.01.2010 17:52 Uhr

Lummerland

2 Knoepfle-Jimmys als Freigänger von der Uni: Insel oder Knast?
Wo ist Lukas geblieben, wo ist Emma?
Unveredelter Rohbau - oder Rohbau ohne Schnickschnack?
Ein weißer ScheinRiese im Schwarzwald:
Die 3 Hl. Könige aus dem Morgenland prosten uns zu.


1

worried | 06.01.2010 16:02 Uhr

mensch und umwelt

Ich hoffe die jungen Architekten sind nur auf Freigang von der Uni? Zurueck zur Schule!

 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.








Alle Meldungen

<

15.05.2014

Nüchternheit in Beton

Bestattungshaus in Oberndorf am Neckar

BauNetz Wissen
Schwungvoll zugedeckt
BauNetz Themenpaket
Mittsommer in Skandinavien
baunetz CAMPUS
Beten to go
baunetz interior|design
Farbliche Gratwanderung
Baunetz Architekten
a+r Architekten