RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Hotelanlage_von_Reiulf_Ramstad_Arkitekter_und_ASP_Architecture_7518719.html

26.01.2021

Elsass skandinavisch

Hotelanlage von Reiulf Ramstad Arkitekter und ASP Architecture


Mitten in der Natura 2000, einem EU-weiten zusammenhängenden Netz besonderer Naturschutzgebiete, liegt ein neues Hotel, das ein „echtes Ökotourismus-Erlebnis im Elsass“ verspricht. Inhaber des Landscape Hotel – 48° Nord nahe Colmar ist der Landschaftsarchitekt Emil Leroy-Jönsson, entworfen wurde die aus unterschiedlich großen Minihäusern bestehende Hotelanlage von den Osloer Architekt*innen von Reiulf Ramstad Arkitekter in Zusammenarbeit mit dem französischen Büro ASP Architecture. Wie das Planungsteam erklärt, dienten ihnen dabei skandinavische Traditionen als Vorbild: zum einen die traditionelle Hytte, eine Hütte als Rückzugsort in die Natur, zum anderen das Konzept Hygge, das eine besondere Art von Gemütlichkeit umfasst. Nach acht Jahren Entwicklung wurde das Projekt kürzlich fertiggestellt.

An einem steilen Hang im elsässischen Dorf Breitenbach gelegen, bezieht sich der Komplex aus Holzkabinen auf das Konzept des Landschaftshotels. Dementsprechend sind die einzelnen Volumen so gestaltet, dass sie der natürlichen Topografie folgen und auch im Inneren die umgebende Landschaft erfahrbar werden lassen. Gebaut wurden sie aus lokal bezogenem Kastanienholz. In den Innenräumen der Wohnkabinen finden sich Einbaumöbel aus hellem Holz, während das Restaurant mit dunkelgrau gebeizten Holzbrettern ausgestattet ist. Da sich die Gemeinde Breitenbach der Förderung einer nachhaltigen Entwicklung verschrieben hat, verfolgt auch das Hotel einen ökologischen und ganzheitlichen Ansatz. Unter anderem verwendet das Restaurant ausschließlich Produkte aus der Region, wobei der maximale Fahrweg 150 Kilometer beträgt.

Auf dem insgesamt 20.000 Quadratmeter großen Gelände befinden sich das Hauptvolumen mit Rezeption, Wellnessbereich, Arztzimmer und Restaurant sowie 14 leicht abmontierbare Hütten, die auf Stelzen stehen. Ihre Größe variiert zwischen 20 und 60 Quadratmetern, es gibt vier unterschiedliche Typen von Baukörpern: Die Bauten namens Grass sind ohne jegliche Treppen und Stufen erreichbar und befinden sich nahe des Hauptgebäudes am Eingang des Areals. Es folgt eine Reihe von sechs schmalen Türmen – Tree und Ivy. Zu guter Letzt liegen auf der Spitze des Hügels noch die vier geräumigen Hütten Fjell, die für große Familien vorgesehen sind und über einen geschützten Außenbereich verfügen. (mg)

Fotos: Florent Michel@11h45, Yvan Moreau


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Kommentare (11) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

27.01.2021

Buchtipp: Kopenhagens Probleme

Critical City. The success and failure of the Danish welfare city

26.01.2021

Gegenwärtige Tradition

Sanierung und Ausbau der Klosterschule Maulbronn

>
Baunetz Architekten
a + r Architekten
BauNetz Wissen
Kaum wiederzuerkennen
baunetz interior|design
Opulenter Umbau
vgwort