RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Hoerbuecher_im_BauNetz_3036431.html

17.12.2012

Zurück zur Meldung

Skulpturen aus Beton: Oscar Niemeyer

Hörbücher im BauNetz


Meldung einblenden

Über das Leben und Werk von Oscar Niemeyer ist innerhalb der letzten zehn Tage viel geschrieben worden. „Wahrscheinlich hätte er am liebsten zum Zigarillo gegriffen“, beginnt Hanno Rauterberg in der ZEIT seinen Nachruf über den Altmeister. „Um dann, eingehüllt im blauen Dunst, recht missmutig hinauszublicken auf den Pazifik.“ Vergangenen Samstag wäre der brasilianische Architekt 105 Jahre alt geworden – er sollte diesen Geburtstag aber nicht mehr erleben. Am 5. Dezember, zehn Tage vor seinem Geburtstag, verstarb der letzte große Architekt der Moderne in einem Krankenhaus in Rio de Janeiro (siehe BauNetz-Meldung zum Tod von Oscar Niemeyer).

In der Reihe der Architekten-Hörbücher aus dem Hause DOM publishers ist nun – ursprünglich als Geburtstagsgruß geplant – das Hörbuch „Skulpturen aus Beton: Der brasilianische Architekt Oscar Niemeyer“ erschienen. Journalist und Autor Moritz Holfelder – dessen Hörbücher über Peter Zumthor, Zaha Hadid und Daniel Libeskind bereits mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet wurden – erhielt Audienz beim Meister und lies ihn seine Philosophie und Architektur kommentieren. Entstanden ist eine gelungene Mischung aus Reportage, Projektbeschreibungen und O-Tönen von dem Meister himself, unterlegt mit brasilianischen Klängen und Vogelgezwitscher – eine lautstarke Reise nach Brasilien mit den letzten Kommentaren Niemeyers zu seiner Architektur.

Skulpturen aus Beton:
Der brasilianische Architekt Oscar Niemeyer

Moritz Holfelder
DOM publishers
14 Euro


Zum Thema:

www.dom-publishers.com


Kommentare

3

noch einer | 18.12.2012 09:45 Uhr

oscar

@auch ein
copacabana am atlantic, da hat er meistens gehockt. wollt ich nur mal sagen

2

Breckheimer | 17.12.2012 16:20 Uhr

Oscar

....äh .... Niemeyer blickte auf den Atlantik.....
jedenfalls meistens.

1

auch ein | 17.12.2012 16:11 Uhr

architekt

niemeyer konnte aus seinem büro nicht auf den pazifik schauen...da ändert auch der zigarilloduft nichts dran...

aber auf die bucht von ipanema, am antlantik.....

 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.








Alle Meldungen

<

17.12.2012

Mäandernde Pixel

Bürokomplex von MVRDV in Oslo

14.12.2012

Zimmer mit Aussicht

BAUNETZWOCHE#300

>
BauNetz Themenpaket
Von Prag nach Budapest
baunetz CAMPUS
Bestand der Dinge
Baunetz Architekt*innen
Peter Ruge Architekten
baunetz interior|design
Atmosphärisch und funktional