RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Hochhausensemble_von_LAVA_in_Berlin_geplant_3091763.html

14.02.2013

Zurück zur Meldung

Warum eigentlich nicht?

Hochhausensemble von LAVA in Berlin geplant


Meldung einblenden

Von „Visionen“ hört der Vertreter des Immobilienentwicklers Moritz-Gruppe nicht gern und zitiert Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt: Damit solle man zum Arzt gehen. Denn die Pläne mit dem etwas modischen Titel „The:Square“ für einen Gebäudekomplex im Berliner Stadtteil Alt-Hohenschönhausen sollen Realität werden. Der Entwurf stammt von dem Büro LAVA (Stuttgart, Berlin, Peking, Sydney).

Auf einer Brachfläche in dem Lichtenberger Ortsteil sollen Bauten entstehen, die man dort nicht unbedingt erwartet: Die gemischt genutzten Gebäude sollen von drei gläsernen Hochhäusern bekrönt werden, das höchste davon 118 Meter aufragen. Nach anfänglicher Skepsis diesem „ein wenig größenwahnsinnigen“ Vorhaben gegenüber fand der Bezirksbürgermeister: „Warum eigentlich nicht?“ – und ist jetzt stolz auf die Schaffung von 900 Arbeitsplätzen und 1.000 Wohnungen. In der Nachbarschaft liegt das Sportforum und damit ein Olympiastützpunkt; ein Sportartikelhersteller und ein Gesundheitszentrum haben naheliegenderweise bereits Interesse an dem Projekt angemeldet. 450 Millionen Euro werden dafür veranschlagt.

Aufmerksamkeit ist dem Ensemble bereits jetzt sicher: Es ist unter den Finalisten für den sogenannten Immobilien-Oscar MIPIM Award, neben Mitstreitern wie Pelli Clarke Architects, MAD architects, Herzog & de Meuron und Murphy Jahn.

Visualisierungen: Moritz-Grupe/LAVA


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare

3

Andrea Palladio | 15.02.2013 14:44 Uhr

@Chris

Und was, bitte, ist daran jetzt genau "geil"?

Ich sehe hier drei mehr oder weniger klobige Hochhäuser und eine liegende Kiste, präsentiert in einigen Visualisierung, wie "man sie heute halt so macht".

Bei mir stellt sich hier gähnendste Langeweile ein, ob diesem billigen Blendwerk.

2

auch ein | 15.02.2013 14:14 Uhr

architekt

berlin hin oder her...

bei lava waren es immer lustige bunte und krumme "projekte", hoffentlich bleibt es in diesem falle auch dabei...

1

Chris | 15.02.2013 12:02 Uhr

Berlin oder Beijing?

Aus Beijing ist man solche Entwürfe gewohnt. Nun auch im Ostteil von Berlin? Sieht wirklich geil aus!

Vorallem wenns auch Arbeitsplätze nach Alt-Hohenschönhausen bringt und ein Magnet für diesen Stadtteil wird...Warum eigentlich nicht?

 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.












Alle Meldungen

<

14.02.2013

Verdreht und verschoben

Neue Messe Basel von Herzog/de Meuron

14.02.2013

Aus dem Erdinneren

Atelierwohnhaus in Spanien fertig

>
baunetz interior|design
Beton auf allen Ebenen
BauNetz Wissen
Realbedingungen
Baunetz Architekten
wulf architekten
Campus Masters
Jetzt Projekt einreichen!
Stellenmarkt
Neue Perspektive?