RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Herzog_-_de_Meuron_oder_Caruso_St_John__4786896.html

15.07.2016

Shortlist für RIBA Stirling Prize 2016

Herzog & de Meuron oder Caruso St John?


Caruso St John, Reiach and Hall und dRMM waren zumindest schon mal für den Stirling Prize nominiert, Herzog & de Meuron haben ihn bereits einmal und Wilkinson Eyre sogar schon zweimal gewonnen. Viel interessanter als die großen Namen sind darum die beiden Neuzugänge auf der diesjährigen Shortlist der RIBA: Michael Laird Architects und Loyn & Co Architects. Michael Laird war ein schottischer Architekt der Nachkriegsmoderne, dessen Büros in Glasgow und Edinburgh bis heute bestehen. Und Loyn & Co arbeiten wiederum im Großraum Cardiff, womit sie zu den interessanten walisischen Büros zählen. Anders als im vergangenen Jahr liegt der Fokus der Shortlist damit weniger eindeutig auf London, auch wenn die englische Metropole natürlich trotzdem stark vertreten ist:


  • Blavatnik School of Government in Oxford
    Herzog & de Meuron, Basel

  • Riverside Campus in Glasgow
    Michael Laird Architects, Glasgow, und Reiach and Hall Architects, Edinburgh

  • Newport Street Gallery in London
    Caruso St John Architects, London

  • Outhouse in der Grafschaft Gloucestershire
    Loyn & Co Architects, Penarth bei Cardiff

  • Trafalgar Place in London
    dRMM Architects, London

  • Weston Library in Oxford
    WilkinsonEyre, London

Mit der Nominierung von drei Bildungsbauten setzt sich ein Trend fort, der schon 2015 in der Vergabe des Preises an die Burntwood School von Allford Hall Monaghan Morris resultiert hatte. Zwei der drei Projekte, die Blavatnik School und die Weston Library, haben mit der University of Oxford sogar den gleichen Bauherren. Dass mit dem Outhouse von Loyn & Co auch ein Privathaus auf der Liste vertreten ist, hat es hingegen schon seit 2001 nicht mehr gegeben – und einen Stirling Prize hat ein solches Projekt noch nie erhalten. Größere Wohnanlagen wie Trafalgar Place von dRMM oder Kulturprojekte wie Damien Hirsts Newport Street Gallery von Caruso St John haben da eine deutlich größere Chance auf eine Auszeichung.

In der Presseerklärung zur gestrigen Bekanntgabe der Shortlist lobt RIBA-Präsidentin Jane Duncan, das sich hier alles zeige, was an der britischen Architektur so großartig sei: eine experimentelle, künstlerische Vision verbunden mit dem Wunsch, das Leben der Menschen besser zu machen. Für eine breitere Perspektive auf das alljährliche Bewerberfeld sind darum neben den Architekten Patrik Schumacher, Paul Monaghan und Roisin Heneghan auch die Bildhauerin Rachel Whiteread und der Immobilienentwickler Michael Hussey in der Jury vertreten.

Vergeben wird der Preis am 6. Oktober 2016 in London – frühere Preisträger waren unter anderem Haworth Tompkins (2014), Witherford Watson Mann Architects (2013), Stanton Williams (2012) oder David Chipperfield Architects (2007). Herzog & de Meuron hatten ihren Preis 2003 für das Laban Dance Centre, während WilkinsonEyre mit 2001 und 2002 sogar zweimal in Folge ausgezeichnet wurden. (sb)

Fotos: Keith Hunter, Iwan Baan, Hélène Binet, Prudence Cuming Associates, Charles Hosea, James Brittain, Alex de Rijke, 


Zum Thema:

www.architecture.com/StirlingPrize


Kommentare:
Meldung kommentieren

Riverside Campus in Glasgow von Michael Laird Architects und Reiach and Hall Architects, Foto: Keith Hunter

Riverside Campus in Glasgow von Michael Laird Architects und Reiach and Hall Architects, Foto: Keith Hunter

Blavatnik School of Government in Oxford von Herzog de Meuron, Foto: Iwan Baan

Blavatnik School of Government in Oxford von Herzog de Meuron, Foto: Iwan Baan

Newport Street Gallery in London von Caruso St John Architects, Foto: Helene Binet

Newport Street Gallery in London von Caruso St John Architects, Foto: Helene Binet

Outhouse in der Grafschaft Gloucestershire von Loyn + Co Architects, Foto: Charles Hosea

Outhouse in der Grafschaft Gloucestershire von Loyn + Co Architects, Foto: Charles Hosea

Bildergalerie ansehen: 30 Bilder

Alle Meldungen

<

18.07.2016

Gebaute Ironie

Rosenmuseum in Peking

15.07.2016

Raum für die Legalisierungsdebatte

Wettbewerb für Cannabis Bank entschieden

>
baunetz interior|design
Patina mit Twist
BauNetz Wissen
Mäandernde Brücke
Baunetz Architekten
C.F. Møller
BauNetz Maps
Architektur entdecken
BauNetz Themenpaket
Wo (weiter-)bauen?
vgwort