RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Gestaltungspreis_ausgelobt_192720.html

28.02.2008

Zurück zur Meldung

Energieeffiziente Architektur

Gestaltungspreis ausgelobt


Meldung einblenden

Der Gestaltungspreis der Wüstenrot-Stiftung wechselte bei jeder der bisher sieben Auslobungen sein Schwerpunkt-Thema. Die aktuelle achte Auslobung kümmert sich – wer hätte es gedacht – um „Energieeffiziente Architektur in Deutschland“.

Natürlich sind die Zeiten längst vorbei, in denen Ökohäuser immer aussehen mussten wie Hutzelhütten grüner Lehrer-Ehepaare. Dennoch kann es ja nicht schaden, die einstmals als Gegensätze wahrgenommenen Pole „Energieeffizienz“ und „gute Gestaltung“ weiterhin miteinander in Bezug zu setzen.

So können für den Gestaltungspreis Neubauten und Maßnahmen im Bestand eingereicht werden, die nach dem 1. Januar 2004 in Deutschland fertig gestellt wurden und und die neben „energieeffizienten Lösungen“ auch den „baukulturellen Anforderungen und Maßstäben einer dauerhaften Architektur gerecht werden“. Vorsichtshalber fügt der Auslober noch hinzu, dass „gestaltungsferne Einzelmaßnahmen (z.B. Heizkesseltausch) eher außerhalb dieses Spektrums“ liegen.

Eine Jury, an der unter anderem Dörte Gatermann, Manfred Hegger und Werner Sobek teilnehmen, wird schon dafür sorgen, dass „gestaltungsferne Einzelmaßnahmen“ draußen bleiben.
Der Einsendeschluss ist der 28. April 2008, und bei der Preisvergabe klingelt es glockenhell im Karton: Die Gesamtpreissumme ist mit 50.000 Euro erfreulich üppig dotiert.

Die Ausschreibungsunterlagen sind erhältlich beim Karl-Krämer-Verlag, Schulze-Delitsch-Straße 15, 70565 Stuttgart, info@kraemerverlag.com


Kommentare

2

chris | 06.03.2008 12:26 Uhr

re. hulzi

also soweit ich weiss, ist sobek sowohl bauing. als auch architekt- das gibt ihm doch schon das recht, sich der Titulierung als "Statiker" zu verwehren.
Und was sagt das jetzt ueber ( deiner meinung wohl gegen) seine Qualifikation als Jurymitglied aus?

1

hulzi | 28.02.2008 18:30 Uhr

wer nervt...

ist in diesem gesamtkontext irgendwie der werner sobek. klar r12 oder wie es heisst sein häuschen im grünen am hang.

neulich war ich auf nem vortrag von ihm, bei dem er sich strikt verwehrte, dass der moderator ihn als "statiker" titulierte.
aber irgendwie is er das, oder??
und jetzt springt er halt auf den ökozug auf und baut in dieser richtung irgendwelches zeugl.

 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.




Alle Meldungen

<

28.02.2008

Einheit und Vielfalt

Stadthaus in Holland in Betrieb genommen

28.02.2008

Der schiefe Turm von Mainz

Industriebau wird zur Kunsthalle

>
Baunetz Architekten
HPP
BauNetz Wissen
Licht, Luft, Glas
DEAR Magazin
Rostrotes Raster
Campus Masters
Jetzt bewerben
BauNetzwoche
Private Perlen