RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Gehrys_Doppelhaus_fuer_New_Orleans_2609669.html

<ÜBERSICHT

17.07.2012

Teetassenrosa und fliederfarben

Gehrys Doppelhaus für New Orleans


Frank O. Gehry liebt Teetassenrosa („tea cup rose“) und Fliederfarben („lilac“). Das sagte er zumindest vergangenen Freitag anlässlich der Fertigstellung des von ihm entworfenen Doppelhauses für die von Brad Pitt initiierte „Make it Right“-Stiftung in New Orleans.

„Ich liebe die von den Hauseigentümern gewählten Farben“, erklärte der Architekt. „Ich wollte ein Haus bauen, in dem ich selber gerne leben würde und das in Bezug zu Geschichte, Tradition und Klima von New Orleans steht.“
Dabei entstanden ist ein für Gehry – auf den ersten Blick – außergewöhnlich gewöhnliches Haus. Es versprüht den schlichten Südstaaten-Charme statt des kurvigen Bling-Blings der üblichen Gehry-Bauten. Und dennoch ist es etwas Besonderes: Rund 65 Quadratmeter Verandafläche hat jede Haushälfte zur Verfügung. Klar, dass das Doppelhaus auch den von der „Make it right“-Initiative auferlegten Ansprüchen an Umweltfreundlichkeit gerecht wird. Schatten für die je 46 Quadratmeter messenden Dachterassen beider Einheiten spenden regendichte Solarschutzdächer.
Das Vorderhaus beherbergt drei Schlafzimmer und zwei Badezimmer. Das Hinterhaus ist mit nur einem Schlafzimmer und einem Bad ausgestattet. Treppen und die Wohnbereiche sind maisonettenartig ineinander verschachtelt sind.

Der Gehry-Duplex steht in New Orleans Stadtteil Lower 9th Ward, dem durch den Hurrikan Katrina am meisten beschädigten Viertel der Stadt. Das Haus ist eines von insgesamt 22 Wohnhäusern, die Gehry in den Vereinigten Staaten gebaut hat.


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare:
Kommentare (7) lesen / Meldung kommentieren










Alle Meldungen

<

17.07.2012

Ein Haus für alle Jahreszeiten

Ländlicher Wohnungsbau in China

17.07.2012

Architektur und Sinnlichkeit

Vortrag in Hannover

>
baunetz interior|design
Wohnen wie im Showroom
BauNetz Wissen
Komfort im Kleinstformat
Baunetz Architekten
Crossboundaries
Campus Masters
Jetzt bewerben
BauNetzwoche
Bunkerstadt Wünsdorf