RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Freizeitbad_in_Fellbach_3379717.html

21.11.2013

Zurück zur Meldung

Turborutsche und Saunagarten

Freizeitbad in Fellbach


Meldung einblenden

Bunte Badelandschaften mit viel Glas – die Handschrift des Stuttgarter Büros 4a Architekten ist unschwer zu erkennen. Auch das neue Freizeit- und Familienbad in Fellbach stammt von den Spezialisten für Thermen und Bäderanlagen. Mitte September eröffnet, haben 4a Architekten hier die drei unterschiedlichen Bereiche – Sportbereich mit Hallenbad und Freibad, Erlebnisbecken und Saunawelt – „in eine fließende Form überführt, die sich sanft in den Landschaftsraum einbettet“.

Ausgangspunkt und Leitmotiv für den Entwurf des neuen Bades war die Lage am westlichen Stadtrand von Fellbach nahe des Kappelbergs. Als einer der bekannten Weinberge in der Region lieferte er die Grundlage für das architektonische Konzept, berichten die Architekten. In unterschiedlichen Facetten verkörpert das neue Familien- und Freizeitbad das Thema, angefangen bei der formalen Einbindung des Gebäudes in die Landschaft.

Die Architekten haben dafür die linearen Weinbergstrukturen als Felder auf das Grundstück gelegt. Diese bilden die Basis für die Entwicklung des Geländes: Beckenausrichtung, Liegedecks, Spielflächen, Baumreihen und Saunagarten streben zum offenen Feld hin und richten die Längsseite nach Süden aus. Daraus ergeben sich Schatten- und Sonnenbereiche, und der Blick der Besucher schweift in die Ferne.

Aufgelockert werden soll diese klare Struktur von einzelnen Baukörpern, die teilweise in die Großform einschneiden. Rutschenturm und Innensaunen durchdringen das Gebäude, während die Außensaunen sowie Kassenhaus und Kiosk vom Baukörper losgelöst sind. Darüber legt sich wie ein großes Badetuch die Dachform und bildet die unterschiedlichen Volumen ab.

Am Schnittpunkt der beiden Gebäudeachsen befindet sich der transparent gestaltete Eingangsbereich; die offene Eingangshalle geht fließend in die geräumige Badehalle über. Das Schwimmerbecken im Innenraum ist mit 25 Metern Länge wettkampftauglich, in den Sommermonaten bietet das 50 Meter-Becken im Außenbereich den Schwimmern zusätzlich Bewegungsraum. Das Freibad wird im Sommer 2014 eröffnet.

Fotos: David Matthiessen, Stuttgart


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare

3

studiofm | 22.11.2013 15:29 Uhr

der Aussenraum

ist hingegen sehr schön und großzügig gestaltet.

2

studiofm | 22.11.2013 15:28 Uhr

in der Realtität

auf den Bildern gefällt mir das Freizeitbad aber in der Realität ist es doch mit Farben und Formen zu aufgeladen. Im täglichen Betrieb sind hunderte Menschen mit farbigen Badesachen im Raum verteilt, so dass die Farb- und Materialgestaltung kaum mehr zur Geltung kommt. Räume, in denen viele Menschen sich versammeln, sollten meiner Ansicht nach zurückhaltend und klar gestaltet werden. Die Farbigkeit kommt durch die Nutzer.

1

ulf | 21.11.2013 16:20 Uhr

traumhaft

... schön! In alter Manier klassisch gut

 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.




Alle Meldungen

<

21.11.2013

Wallraf-Richartz-Museum

Christ und Gantenbein gewinnen in Köln

21.11.2013

Modern gefaltet

Gemeindezentrum in Belgien

>
BauNetz Themenpaket
Leben im Großraum Paris
Baunetz Architekten
landau + kindelbacher
BauNetz Wissen
Inmitten von Reben
Campus Masters
Jetzt abstimmen