RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Firmensitz_von_ppa-architectures_bei_Toulouse_5608154.html

05.02.2019

Unbedingte Präsenz

Firmensitz von ppa-architectures bei Toulouse


Siebziger Jahre? Nein Baujahr 2018. Wir sind 15 Autominuten westlich von Toulouse in Colomiers an der Ringstraße Arc en Ciel im neuen Gewerbegebiet südlich des Flughafens. Hier hat die Stelia Aerospace ihren neuen Sitz, ein Unternehmen, das aus dem Zusammenschluss der beiden Airbus-Tochtergesellschaften Aerolia SAS und Sogerma entstand und die Flugzeug-Fabrikation in Toulouse mit Struktur- und Außenhaut-Elementen sowie Innenraumausstattung versorgt. Die beiden ortsansässigen Büros ppa-architectures (Toulouse) haben dafür eine Firmenzentrale gebaut, die in erster Linie Präsenz ausstrahlt.

Alle Teams und das Management von Stelia Aerospace, die 350 Angestellten der Konstruktionsabteilung, 200 Büromitarbeiter sowie 300 Ingenieure kommen darin auf sechs Etagen und 15.425 Quadratmeter Fläche unter. Platz ist für 1.200 Mitarbeiter im Sky Park - die Gesellschaft geht vom Wachstum aus. Die Architekten haben schmale, lange Gebäudescheiben, die sie als Bänder bezeichnen, im Grundriss parallel zueinander versetzt angeordnet. Sie wollten ein monolithisches, blockartiges Gebäude vermeiden. Das Bandthema durchzieht den gesamten Entwurf: Selbst Eingangs- und Empfangsbereiche im Erdgeschoss sowie das Restaurant sind bandartig organisiert. Die Vorhangfassaden im Norden und Süden bestehen aus getöntem Glas, an den schmalen Ost- und Westfassaden sollen die vertikalen mit eloxierten Aluminium beschichteten Lamellen gegen Erwärmung und Blendung schützen. (eb)

Fotos: Philippe Ruault


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare:
Kommentare (3) lesen / Meldung kommentieren

Das Gebäude grenzt mit drei Seiten an große Verkehrsstraßen.

Das Gebäude grenzt mit drei Seiten an große Verkehrsstraßen.

Seine starke Präsenz ergibt sich aus seiner kontrastreichen Form.

Seine starke Präsenz ergibt sich aus seiner kontrastreichen Form.

Der Komplex erinnert an die amerikanische Corporate Architecture der 60er und 70er Jahre.

Der Komplex erinnert an die amerikanische Corporate Architecture der 60er und 70er Jahre.



Bildergalerie ansehen: 27 Bilder

Alle Meldungen

<

05.02.2019

Flexibel statt repräsentativ

Büroumbau von ZAmpone in Brüssel

05.02.2019

Jenseits des Chaos

Masterplan von SOM für Freistadt bei Lagos

>
BauNetz aktuell
Rundlich auf der Wiese
BauNetz Wissen
Dorf im Haus
Baunetz Architekten
kaell architecte
Campus Masters
Jetzt abstimmen
vgwort