RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Finnische_Botschaft_in_Tokio_751929.html

20.03.2009

Zurück zur Meldung

So leicht wie Papier

Finnische Botschaft in Tokio


Meldung einblenden

Leichtigkeit und formalen Minimalismus findet man sowohl in der japanischen als auch in der skandinavischen Entwurfstradition. So scheint der Entwurf „AIKI“ für die finnischen Botschaft in Tokio von Lahdelma & Mahlamäki Architects sehr passend.

Das Projekt wurde nun vorstellt, nachdem die Architekten Mitte März als Gewinner aus einem Ideenwettbewerb hervorgegangen waren. Sechs weitere Architekturbüros hatten ihre Arbeiten eingereicht; neben Lahdelma & Mahlamäki auch Helin & Co, SARC, JKMM, Heikkinen - Komonen und ALA Architects.

Die Jury unter dem Vorsitz von Mikko Paaso vom finnischen Außenministerium hatte sich einstimmig für den Siegerentwurf entschieden. Man habe vor allem einen Entwurf gesucht, der das Bild von Finnland am besten repräsentiere.
Wegen der derzeitigen wirtschaftlichen Situation kann es jedoch sein, dass der Baubeginn etwas aufgeschoben werden muss.


 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.




Alle Meldungen

<

20.03.2009

Braunschweiger Schule

Kraemer-Ausstellung in Hannover

20.03.2009

Muskelfasern

Science Center in Berlin fast fertig

>
BauNetz Wissen
Auf historischem Areal
BauNetz Themenpaket
Rückkehr des Glasbausteins
Baunetz Architekten
augustinundfrank/winkler
baunetz interior|design
Planetoide
BauNetz Wissen
Grüner Wohnen