RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Eroeffnung_des_Architekturarchivs_in_Graz_8098318.html

29.11.2022

Zurück zur Meldung

Baukulturelles Erbe der Steiermark

Eröffnung des Architekturarchivs in Graz


Meldung einblenden

Internationale Aufmerksamkeit erhielt die steirische Baukultur unter anderem in der Zeit der Nachkriegsmoderne und da in den Jahrzehnten von 1960 bis in die 1990er. Die Bauepoche und stilprägende Akteure wurden unter dem Namen „Grazer Schule“ weit über die Grenzen Österreichs bekannt. Derzeit verwaltet das Archiv der Technischen Universität Graz die Vor- und Nachlässe von 34 steirischen Architekt*innen oder Architekturbüros, das nun die Basis bildet für das neugegründete Architekturarchiv Steiermark (ASt).

Am morgigen Mittwoch, 30. November 2022 wird dieses als selbstständiges und erweitertes Archiv der TU Graz eröffnen. Das ASt entstand in Kooperation mit dem Haus der Architektur (HDA) und in wissenschaftlicher Begleitung durch das Institut für Architekturtheorie, Kunst- und Kulturwissenschaften (akk) der TU Graz. Am neuen Standort sollen die Quellen der regionalen Architekturgeschichte sowohl für die Forschung als auch für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Aktuell umfasst das Inventar 70.000 Bilddokumente, 55.000 Pläne und circa 50 Architekturmodelle.

Zur Eröffnung werden neben Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung auch die Architekt*innen Karla Kowalski und Konrad Frey (beide Graz) als Referierende zu Gast sein, die ebenfalls Teile des Archivguts beisteuerten. Nach den Eröffnungsworten werden die neuen Räume im ASt-Gebäude in der Münzgrabenstraße 36 besichtigt.

Eröffnung: Mittwoch, 30. November 2022, 18 Uhr
Ort: Hörsaal BMT, Stremayrgasse 16 und Münzgrabenstraße 36, 8010 Graz


Zum Thema:

hda-graz.at


Auf Karte zeigen:
Google Maps


 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.



Das Architekturarchiv Steiermark ist in das Krone-Center in Graz gezogen.

Das Architekturarchiv Steiermark ist in das Krone-Center in Graz gezogen.

Günther Domenig um 1975, Schnappschuss von Dietrich Ecker, Diapositivsammlung Ecker

Günther Domenig um 1975, Schnappschuss von Dietrich Ecker, Diapositivsammlung Ecker

Konrad Frey: Foto des Originalmodells des Hauses Fischer, Grundlsee, des ersten Solarhauses Österreichs, um 1974, Sammlung Konrad Frey, Diapositivsammlung

Konrad Frey: Foto des Originalmodells des Hauses Fischer, Grundlsee, des ersten Solarhauses Österreichs, um 1974, Sammlung Konrad Frey, Diapositivsammlung

Bildergalerie ansehen: 10 Bilder

Alle Meldungen

<

29.11.2022

Ideologie und Zerstörung

Zur russischen Präsidentschaft der Unesco-Welterbekommission

28.11.2022

Salz aus Sodom

Besucherzentrum am Toten Meer von Kimmel Eshkolot

>
BauNetz Themenpaket
In memoriam Arno Lederer
baunetz CAMPUS
Architekturkommunikation
BauNetz Wissen
Bausteine im Kreislauf
Baunetz Architekt*innen
allmannwappner
baunetz interior|design
Vier Bäume für den Holzhybrid