RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Eliasson_entwirft_Bruecke_fuer_Kopenhagen_847474.html

11.11.2009

Zurück zur Meldung

Cirkelbroen

Eliasson entwirft Brücke für Kopenhagen


Meldung einblenden

Normalerweise dienen Brücken der kürzesten Verbindung zwischen zwei Ufern. Diese Brücke ist anders: Mit der „Kreisbrücke“ („Cirkelbroen“) in Kopenhagen nach dem Entwurf des dänisch-isländischen Künstlers Olafur Eliasson (Berlin) soll ein „Platz zum Verweilen geschaffen werden, ein Ort der Entschleunigung auf dem Wasser“ (Eliasson). Das Projekt wurde am 11. November 2009 der Öffentlichkeit präsentiert, im Jahr 2012 soll es für diese zugänglich sein.

Die Brücke wird dann den Stadtteil Christiansbro mit dem Applebys Plads verknüpfen. Dadurch ist es in Zukunft möglich, in der dänischen Hauptstadt einen kompletten Hafenrundgang zu Fuß oder auf dem Fahrrad zu erleben.

„Cirkelbroen“ besteht aus fünf kreisrunden Plattformen, die mit Seilkonstruktionen rings um einen Holzpfahl – bzw. einen „Mast“ – überspannt sind, die aus der Ferne an Schiffssegel erinnern. Dieses Bild war auch der Ausgangspunkt für das Konzept der Brücke und rekurriert auf die Segeltradition in Christianshavn. Die Brücke ist ein „Geschenk“ der in Kopenhagen ansässigen Nordea-Stiftung an die Stadt.

Der Bürgermeister von Kopenhagen äußerte sich voller Freude über den Entwurf: „Olafur Eliassons Brücke ist ein phantastisches Kunstwerk und markiert die Öffnung des Hafens, der immer schon Dänemarks ‚Fenster zur Welt‘ war. Diese Brücke zeigt sowohl in die Vergangenheit als auch in die Zukunft der Geschichte Kopenhagens. Sie wird die neue Landmarke von Hafen und Stadt werden. Olafur Eliassons Brücke ist ein sehr schönes Geschenk.“ Wir können uns da nur anschließen.


Kommentare

4

lukas | 14.11.2009 15:51 Uhr

ich find's...

nett! muss wohl demnächst wirklich mal nach kopenhagen...

3

eva | 12.11.2009 16:17 Uhr

pedant

genau darum geht es ja ... "platz zum verweilen" ... "ort der entschleunigung" ... auch wenn man sich über die form streiten kann, ist dies ein schönes projekt welches zeigt, dass brücken nicht nur eine verbindung zwischen zwei orten sein müssen, sondern, wenn der situation angemessen, auch mehr können.

2

pedant | 12.11.2009 12:12 Uhr

jaja

design, design, aber mit dem fahrrad geradeaus rüberfahren geht nicht, was? danke, design-man, du hast die welt gerettet...

1

rli | 11.11.2009 18:29 Uhr

brücke für kopenhagen

....sehr sympathisch....

 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.










Alle Meldungen

<

11.11.2009

Identität durch Leichtigkeit

Kadawittfeld gewinnen Wettbewerb in Köln

11.11.2009

Gorilla-Villa

Affenhaus in Stuttgart

>
BauNetz Wissen
Lernzone
Baunetz Architekten
ADEPT
baunetz interior|design
Ländlicher Zufluchtsort
Stellenmarkt
Neue Perspektive?
33151583