RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Dienstleistungszentrum_in_Berlin_eroeffnet_11151.html

15.05.2002

Zurück zur Meldung

Opel kommuniziert

Dienstleistungszentrum in Berlin eröffnet


Meldung einblenden

Bundeskanzler Gerhard Schröder hat am 14. Mai 2002 die neue Hauptstadt-Repräsentanz der Adam Opel AG in der Friedrichstraße eröffnet. Das rund 12 Millionen Euro teure Kommunikations- und Koordinationszentrum ist in einem der beiden U-förmigen Neubauten von RKW Rhode Kellermann Wawrowsky und Partner vor dem Internationalen Handelszentrum (IHZ) untergebracht.
Die neue Opel-Unternehmensrepräsentanz nutzt mit 4.000 Quadratmetern drei der insgesamt acht Geschosse des linken Neubaublocks an der Ecke Friedrichstraße/Dorotheenstraße. Die beiden 35 Meter hohen Neubauten öffnen sich zum Hochhaus des Handelszentrums und schließen den Blockrand zur Friedrichstraße. Vom Volumen her sind die Gebäude exakt gleich, sie unterscheiden sich aber in der Ordnung ihrer Fassaden. Während der rechte Bau eine Lochfassade aufweist, wurde bei dem heute eröffneten linken Gebäude eine Fassade mit durchgehenden Fensterbändern gewählt. Die verschiedenen Bereiche zwischen den Gebäuden werden mit einem glasüberdachten „Straßen- und Plazaraum“ zusammengefasst und durch eine Glashalle mit dem Hochhaus verbunden. Für das Projekt wurden rund 75 Millionen Euro aufgebracht.


Zum Thema:

www.friedrichstrasse95.de/


 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.








Alle Meldungen

<

15.05.2002

Architektur im Dialog

Programm für 5. Architektursymposium Pontresina vorgestellt

15.05.2002

Terra Cognita

Online-Atlas zur Berliner Stadtentwicklung im Netz

>