RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Deubau-Preis_entschieden_800107.html

10.07.2009

Zurück zur Meldung

Geneigte Parkdecks

Deubau-Preis entschieden


Meldung einblenden

Mit einer platzsparenden und zugleich offenen Parkhaus-Lösung überzeugten die beiden Stuttgarter Architekten Liza Heilmeyer und Stephan Birk die Jury des Deubau-Preises für junge Architekten. Der Preis wird von der Stadt Essen anlässlich der internationalen Baufachmesse Deubau in Essen ausgelobt.

Liza Heilmeyer und Stephan Birk erhalten den Preis für ihren Neubau auf dem Firmengelände von Ernsting’s Family in Coesfeld-Lette. Das 500 Fahrzeuge fassende Parkhaus basiert auf zwei gegeneinander versetzten, doppelläufig geneigten Parkdecks. Dadurch fallen die üblichen Rampen weg, das Parkhaus gewinnt an Klarheit und benötigt weniger Platz. Dank der Holzlamellenfassade fügt sich das riegelförmige Gebäude nach außen in die Landschaft ein und bietet nach innen eine offene und sichere Atmosphäre. Die Jury hob dieses Werk als Vorbild eines Parkhauses heraus. In der modernen Welt seien Parkhäuser unerlässlich und der Neubau der beiden jungen Architekten biete eine intelligente und attraktive Lösung.

Mit einem Sonderpreis zeichnet die Jury Marc Günnewig und Jan Kampshoff von modulorbeat aus Münster für ihr Projekt Kubik aus. Durch das Über- und Nebeneinanderbauen von innen beleuchteten Transportbehältern schaffen sie nach dem Baustein-Prinzip nahezu beliebig veränderbare Räume, die durch Licht- und Klangspiele abgerundet werden. Ihre flexiblen Arrangements sind in europäischen Städten temporär zu Gast.

Als beeindruckendes Beispiel für den vorbildlichen Umgang mit denkmalgeschütztem Bestand wertete die Jury den Beitrag des Berliner Architektenduo Nils Wenk und Jan Wiese. Für ihren Umbau des Pumpwerks Neukölln wird das Team mit einer Anerkennung gewürdigt. Wenk und Wiese bauten ein 1926 errichtetes und unter Denkmalschutz stehendes Pumpwerk in Berlin-Neukölln zu einem Atelier-, Galerie- und Wohngebäude um. Dabei passten sie das Pumpwerk mit minimalen Eingriffen den neuen Anforderungen an. Die ehemalige Maschinenhalle dient nun als Ausstellungsraum. Das Dach wird getragen von einem markanten Stahlprofil-Tragwerk, das sichtbar erhalten wurde.

Der Deubau-Preis wird am 14. Oktober 2009 in Essen verliehen.


Zum Thema:

Objektbericht Parkhaus in Coesfeld-Lette im Baunetz Wissen Tageslicht


Kommentare

4

teleboy | 14.07.2009 16:03 Uhr

@tobias

kann ich nur beipflichten. ein wunderbarer innenraum. dazu die geländer, die leuchten, die "farbigkeit"... herrlich. und viel zu selten!

3

Matthis | 13.07.2009 19:23 Uhr

SCHÖN!

Das ist ein Parkhaus? Super...

2

Tobias Nöfer | 11.07.2009 18:55 Uhr

Anerkennung

Das ist ja mal ein Bild von einem Raum! Ich suche ständig nach Räumen in den aktuellen Publikationen und finde keine. Jede Menge verqueres Zeug in schrägen Farben, morgen schon von gestern, immer auf der Suche nach dem letzten Schrei. Immer, wenn wider Erwarten ein Hingucker zu sehen ist, stellt man fest, dass es die Sanierung eines Raumes aus den 20ern oder vorletztes Jahrhundert etc. ist - Solche Räume müsst Ihr neu bauen!!! Ich hoffe Wenk+Wiese lassen sich aus dieser hervorragenden Arbeit inspirieren , so großartige architektonische Räume als Neubauten zu errichten. Wo ist das Problem?

1

Bernd | 10.07.2009 17:43 Uhr

Sonderpreis

Glückwunsch! Find ick juti.

 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.



Deubau-Preis 2009, Birk und Heilmeyer

Deubau-Preis 2009, Birk und Heilmeyer

Deubau-Preis 2009, Birk und Heilmeyer

Deubau-Preis 2009, Birk und Heilmeyer

Sonderpreis modulorbeat

Sonderpreis modulorbeat

Anerkennung Wenk + Wiese

Anerkennung Wenk + Wiese


Alle Meldungen

<

10.07.2009

Ruanda – ein afrikanischer Weg

BAUNETZWOCHE#132

10.07.2009

Treppenbühne

IBA-Wettbewerb in Hamburg entschieden

>
BauNetz Wissen
Alles ist erleuchtet
BauNetzwoche
Landmarks für Fogo
Baunetz Architekten
DBCO
Campus Masters
Jetzt abstimmen