RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Cottageumbau_in_England_von_Invisible_Studio_8026028.html

07.09.2022

Im verwunschenen Tal

Cottageumbau in England von Invisible Studio


Arbeiten von zuhause aus? Für Bewohner*innen kleiner Apartments in der Großstadt ist das nach Jahren der Pandemie eher Fluch als Segen. Aber wer es sich leisten kann, aufs Land zu ziehen, dem bieten sich ganz andere Möglichkeiten. So wie jenem Paar bestehend aus Theaterautor und Filmemacher. Die beiden haben Invisible Studio mit der Sanierung und Erweiterung eines alten Cottage beauftragt. Neben Wohnräumen entstanden auch noch zwei separate Studios, um Beruf und Privatleben zu trennen.

Mit dicht bewachsenen Bauplätzen kennt sich Piers Taylor, der Gründer von Invisible Studio, gut aus. Auch sein eigenes Studio in der Nähe von Bath befindet sich mitten in der Natur. Im aktuellen Fall handelt es sich um ein verstecktes Tal an der Grenze der Grafschaften Surrey und Hampshire im Süden Englands. Diese besondere Umgebung sollte bewusst inszeniert werden. Das alte Häuschen mit seinen geschlossenen Mauern aus Feldsteinen hat Taylor deshalb komplett transformiert und um ein zweigeschossiges Volumen mit Doppelgiebel ergänzt. Im 90-Grad-Winkel zum Bestand angeordnet fungiert dessen Erdgeschoss als eine Art gläserner Ausguck.

Auch die Grundrisse wurden neu organisiert. Eine zentrale Rolle im Alltag spielt jetzt die große Küche im Erdgeschoss, die man über einen offenen Eingangsbereich erreicht. Neben dem verglasten Wohnzimmer gibt es auf dieser Etage auch noch einen eigenen Kinoraum. Im Obergeschoss befinden sich wiederum drei große Schlaf- beziehungsweise Gästezimmer, was darauf hindeutet, dass die Bewohner auch nach ihrem Wegzug aus London noch Wert auf ein gewisses Sozialleben legen. Die beiden Studios wurden wiederum als einfache Hütten ausformuliert.

Die Materialität des Cottage wird von weißen Wänden, grauem Beton und ein paar Stahldetails bestimmt. Für Wohnlichkeit sorgen rustikale Holzmöbel. Der Betonkamin des Wohnzimmers bestimmt zugleich auch die seitliche Fassade des neuen Volumens, das ansonsten mit verkohltem Holz verkleidet ist. Als außergewöhnliches gestalterisches Element fällt zudem die kontrastreiche Gestaltung des Schlafzimmers der Bauherren samt seiner ornamental inszenierten Deckenkonstruktion auf. (sb)

Fotos: Jim Stephenson


Zum Thema:

Kürzlich konnten Invisible Studio auch schon ein Stampflehmbau in Somerset fertigstellen.


Kommentare:
Kommentar (1) lesen / Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

07.09.2022

Das Gleiche in Grün

Dante II in München von Florian Nagler Architekten

07.09.2022

Orte des Dialogs

Campus Masters für Juli/August entschieden

>
BauNetz Themenpaket
Zwölf mal freie Formen
BauNetz Wissen
Skelett in Farbe
Baunetz Architekten
ingenhoven associates
baunetz interior|design
Ein Haus bekommt Zuwachs
Campus Masters
Jetzt abstimmen!
vgwort