RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Code_Unique_gewinnt_Wettbewerb_in_Koeln_2586761.html

26.06.2012

Zurück zur Meldung

Größe verpflichtet

Code Unique gewinnt Wettbewerb in Köln


Meldung einblenden

Die Kölner Universität ist nicht nur eine der ältesten, sondern auch eine der größten Hochschulen Deutschlands: 42.000 Studierende verteilen sich auf rund 150 Fachrichtungen; die Universität betreibt einen regen Austausch mit anderen Hochschulen und Forschungsinstituten. Ihre Attraktivität und – in Zeiten der Exzellenzinitiativen – Wettbewerbsfähigkeit soll weiter ausgebaut werden.

Ein Baustein dafür ist die Neuordnung der bisher drei Standorte für die Fächer Chemie und Didaktiken. Aus wirtschaftlichen Gründen wurde ein Neubau beschlossen und daraufhin ein Wettbewerb ausgeschrieben, den Code Unique Architekten aus Dresden kürzlich für sich entscheiden konnte.

Die Aufgabe lautete, die Institute für Chemie und Didaktiken zusammen zu führen und in den städtebaulichen Kontext des weitläufigen Uniareals einzufügen. Als Grundlage dafür diente der Masterplan von AS&P für die Stadt Köln von 2009 (siehe BauNetz-Meldung vom 7. Oktober 2011).

Die Jury unter Vorsitz von Johannes Ringel platzierte Mitte Juni die Wettbewerbsbeiträge folgendermaßen:

Die Jury begründete ihre Entscheidung für den ersten Preisträger damit, dass der durchgehend fünfgeschossige mäandernde Bebauungsvorschlag klare Raumkanten schafft sowie ausreichend große Innenhöfe und gut belichtete Innenräume ermöglicht. Die Anordnung der Baukörper ergibt zudem einen zentralen Platz am Haupteingang mit hoher Aufenthaltsqualität. Besonders hob die Jury die „gute Fügung der drei Gebäudeteile zueinander“ hervor: Dadurch entsteht ein zentraler Forschungsbereich; die Dreiteilung des Gebäudes schafft aber zugleich „eigene Identitäten“ der einzelnen Institute. Insgesamt wird dem Vorschlag eine „maßstäbliche, gut funktionierende und adäquate Lösung für die komplexe Aufgabe“ bescheinigt.


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare

1

Frenk | 26.06.2012 21:24 Uhr

Größe verpflichtet

Es scheint so, als haben sich die Code Unique´s hier gern mit Müller Reimann verwechseln lassen.
Wirklich ganz schön groß, nicht nur das Raumprogramm an sich, sondern eben auch die Anmutung der soldatischen Fassaden. Die anderen Arbeiten sind jedoch ähnlich starr unterwegs, wahrscheinlich dann doch dem großen Maßstab geschuldet.

 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.



1. Preis, Code Unique

1. Preis, Code Unique

2. Preis, Lepel & Lepel

2. Preis, Lepel & Lepel

3. Preis, Nickl & Partner

3. Preis, Nickl & Partner

3. Preis, Thomas Müller Ivan Reimann

3. Preis, Thomas Müller Ivan Reimann

Bildergalerie ansehen: 13 Bilder

Alle Meldungen

<

26.06.2012

Gesunde Wohnverhältnisse

Geförderte Wohnungsbauten in Paris

26.06.2012

Ökopop

Studentenwohnheim in Berlin umgebaut

>
BauNetz Wissen
Unter Fichten
baunetz interior|design
Adventsverlosung
BauNetz Themenpaket
Rückkehr des Glasbausteins
BauNetz Maps
Architektur entdecken