RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Campuserweiterung_der_Montag_Stiftungen_in_Bonn_4815216.html

31.08.2016

Zurück zur Meldung

Erster Preis für Schmitz Architekten

Campuserweiterung der Montag Stiftungen in Bonn


Meldung einblenden

Die einstige Bundeshauptstadt Bonn, herrschaftliche Villen und das Rheinufer bilden den Kontext für das Bauvorhaben der Carl Richard Montag Förderstiftung. Diese will bis Ende 2018 in direkter Nachbarschaft ihres heutigen Stiftungscampus 80 bis 100 „zeitgemäße und zukunftsorientierte“ Wohneinheiten für Studierende der Universitätsstadt Bonn bauen. Der nichtoffene Realisierungswettbewerb zur Erweiterung des Stiftungscampus wurde im August entschieden. Die Jury wählte einstimmig aus sieben Entwürfen den Vorschlag des Kölner Büros Schmitz Architekten zum Preisträger und schlägt diesen zur Realisierung vor. Anstelle weiterer Preise wurden drei Anerkennungen vergeben:




Die drei übrigen Entwürfe von 3pass Architekten aus Köln, kadawittfeldarchitektur aus Aachen und dem Berliner Büro die Baupiloten sind im zweiten Rundgang ausgeschieden, so das wettbewerbsbetreuende Büro scheuvens + wachten.

Das Preisgericht unter dem Vorsitz des Nürnberger Landschaftsarchitekten Gerd Aufmkolk lobt den Entwurf von Schmitz Architekten als eine „sensible, kreative und eigenständige Lösung“. Der Siegerentwurf schaffe „einen neuen zentralen Campus, in dem er den Raum zwischen der Villa Prieger und der Villa Heckmann öffnet und die zwei Neubauten im westlichen Bereich platziert.“ Die vielfältigen Freiraumsituationen verleihen dem neuen Campus laut Jury spannungsvolle Raumabfolgen. Eine Priorisierung der Baukörper werde durch die geschickte Anordnung und Ausgestaltung der Kubaturen vermieden und respektiere so die Qualitäten des historischen Bestandes. Die skulpturale Gestaltung der Baukörper wirke durch die polygonale Modellierung der Fassaden und Dachlandschaft angenehm zurückhaltend, dabei jedoch „selbstbewusst und stark in ihrer Ausstrahlung“. Die Qualität der Baukörper, Grundrisse und räumliche Gestaltung des Entwurfs zeigen in ihrer Gesamtheit einen gemeinsamen Gedanken und eine Haltung auf, die in inspirierender Weise Raum für geistige und persönliche Entwicklung bieten, schließt die Jury ihre Bewertung.


Zum Thema:

www.montag-stiftungen.de


Auf Karte zeigen:
Google Maps


 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.



1. Preis: Schmitz Architekten mit RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten

1. Preis: Schmitz Architekten mit RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten

eine Anerkennung: ASTOC Architects Planners mit KRAFT.RAUM Landschaftsarchitektur

eine Anerkennung: ASTOC Architects Planners mit KRAFT.RAUM Landschaftsarchitektur

eine Anerkennung: pape + pape architekten mit plandrei Landschaftsarchitekten

eine Anerkennung: pape + pape architekten mit plandrei Landschaftsarchitekten

eine Anerkennung: Schilling Architekten mit Wirtz

eine Anerkennung: Schilling Architekten mit Wirtz

Bildergalerie ansehen: 22 Bilder

Alle Meldungen

<

31.08.2016

Wohnen an der Berliner S-Bahn Trasse

Stadtquartier von CollignonArchitektur

31.08.2016

The Bauhaus

Datenbank der Harvard Art Museums online

>
BauNetz Themenpaket
Milano im Herbst
Baunetz Architekten
STEIN HEMMES WIRTZ
BauNetz Wissen
Am Hang
DEAR Magazin
Wohnen im Kleinformat
Campus Masters
Jetzt abstimmen