RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Buerobau_von_3Deluxe_in_Osnabrueck_2535161.html

30.04.2012

Zurück zur Meldung

Milchschaumarchitektur

Bürobau von 3Deluxe in Osnabrück


Meldung einblenden

Corporate Architecture ist fast immer skulptural. Die interdisziplinäre Büroplattform 3Deluxe (Wiesbaden) hat die Zentrale für die Firma Kaffee Partner in Osnabrück als eine großmaßstäbliche Skulptur mit Schwung entworfen. Mitten im Gewerbegebiet steht die fast 12.000 Quadratmeter große Firmenzentrale, die für rund 300 Angestellte konzipiert wurde. Anfang März fertig gestellt und bereits bezogen, wird der expressiv gestaltete Neubau am 4. Mai offiziell eröffnet.

Der U-förmige Bürokomplex gliedert sich in drei Gebäudeteile für Verwaltung, Logistik und Werkstatt, die durch strahlend weiße, geschossübergreifende und geschwungene Fassadenbänder miteinander verbunden sind. Aus weißen Betonfertigteilen zusammengesetzt, sollen die fließenden Linien das orthogonale Konstruktionsraster überspielen. Je nach Blickpunkt und Perspektive sieht das mal aus wie ein Kreuzfahrtdampfer, mal wie eine aufgelockerte Adaption von Frank Lloyd Wrights Guggenheim-Museum.

Der viergeschossige Eckbau mit dem Verwaltungstrakt wurde besonders in Szene gesetzt – wie schräg gestapelte Untertassen schwingt sich hier jedes der Geschosse in eine andere Richtung. „Die in jedem Geschoss unterschiedlich geformten und verschieden weit auskragenden Deckenplatten sind allseitig mit den mäandrierenden Fassadenbändern eingefasst, die an dieser Stelle Brüstungsfunktion übernehmen“, erläutern die Architekten. „Passgenau zusammengesetzt aus 150 maßgefertigten und jeweils sechs Tonnen schweren Betonfertigteilen, strukturieren die Fassadenbänder die mehr als 100 Meter lange straßenseitige Ansicht der Firmenzentrale und erzeugen Tiefenräumlichkeit. Während sie auf dem kubischen Baukörper der Logistikhalle noch ein geradliniges Streifenrelief bilden, werden ihre Konturen in Richtung des Verwaltungsgebäudes zunehmend geschwungener und verformen sich zuletzt auch in der Fläche zu weichen Wellen.“

Warum aber ist eine Kaffee-Zentrale weiß? Für das innenarchitektonische Farbkonzept haben 3Deluxe Weiß als neutrale Hauptfarbe gewählt, um sie mit naturnahen Farbtönen aus der Welt des Kaffees zu kombinieren – eine Milchschaumarchitektur.

Fotos: Emanuel Raab


Dieses Objekt & Umgebung auf BauNetz-Maps anzeigen:
BauNetz-Maps


Kommentare

1

solong | 04.05.2012 08:42 Uhr

...alle ansehen...

... alle "renderkids + co" sollten sich das bauwerk mal vorort ansehen ... denn es ist hier schon sehr vorteilhaft fotografiert ... spätestens bild 10 zeigt die problematiken soetwas gut umzusetzen ... und dann noch diese "unsägliche blechkiste" auf dem dach ... der entwurf war sicher gut gemeint ... die umsetzung zeigt leider die grenzen der ausführenden ... sieht so aus als ob nur zaha + team solche formen wirklich "beherrscht"... also ansehen gehen und lernen ....

 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.




Alle Meldungen

<

30.04.2012

Brücke der Lehre

Perrault baut auf EPFL-Campus in Lausanne

30.04.2012

Das Material ist die Maschine

Hygroskopisches Exponat im Centre Pompidou

>
BauNetz Themenpaket
Marmorträume
BauNetz Wissen
Bindeglied
Baunetz Architekten
Berger+Parkkinen
baunetz interior|design
Wohnen wie im Showroom
Campus Masters
Jetzt bewerben