RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Buecher_im_BauNetz_735242.html

11.07.2008

Zurück zur Meldung

Architecture of Change

Bücher im BauNetz


Meldung einblenden

Das Thema der Nachhaltigkeit und des ökologischen Bauens ist in der Architektur kein Neues - es findet aber im Zusammenhang mit dem zunehmenden öffentlichen Interesse an den Folgen des Klimawandels wieder stärkeres Echo bei Investoren, Politik und natürlich in den Medien. So hat sich auch die Zumtobel Group mit der Auslobung eines internationalen Architekturpreises für Nachhaltigkeit des Themas angenommen: Der „Zumtobel Group Award for Sustainability and Humanity in the Built Environment“, ein etwas sperriger Titel, wurde 2007 zum ersten Mal vergeben und soll nun im zweijährigen Turnus ausgelobt werden. Und auch wenn die vorliegende Publikation von Kristin und Lukas Feireiss, die auch mit dem Berliner Aedes Forum den Preis für Zumtobel konzipiert haben, jede direkte Bezugnahme vermeidet, ist es dennoch das Buch zum Preis – mit identischem Untertitel und mit allen nominierten und ausgezeichneten Projekten.

Es ist vor allem die große Bandbreite an Projekten, die beeindruckt. Das Buch gibt sich nicht mit realisierten Gebäuden zufrieden, darunter Bekanntes wie H16 von Werner Sobek, Palestra von Will Alsop, das Umweltbundesamt von Sauerbruch Hutton und das S.F. Federal Building von Morphosis – letzteres hatte ja überraschend auch den Zumtobel Award gewinnen können, weil es zwar nach deutschen Maßstäben kaum mehr als ökologischen Gebäudestandard bieten kann, gleichzeitig allerdings die amerikanische Standards weit übertrifft und mit einer spektakulären, aufmerksamkeitsweckenden Architektur verknüpft. Daneben finden sich im Buch aber auch Projekte wie „121 Ethiopia“ der Hekla Stiftung, das sich als NGO in Äthiopien für die unterschiedlichsten Projekte, darunter auch bauliche, einsetzt. Oder das Forschungsprojekt vom MIT in Cambridge, das an Tsunamisicheren und gleichzeitig preiswerten Konstruktionsmethoden forscht. Oder Fassadenbausteine von KOL/MAC, New York, die über ihre Oberflächengestaltung einen Beitrag zur Luftreinigung leisten können. Dies erzeugt eine schöne Mischung an Möglichkeiten, was getan werden kann, auch jenseits der Grenzen der Profession. Das Buch gibt auch diesen kleinen Ideen eine öffentlichkeitswirksame Plattform; So erreicht auch der Architekturpreis von Zumtobel wirklich eine soziale, nachhaltige Dimension, die man wohl den meisten anderen, ästhetisch orientierten Preisen nicht nachsagen kann.

Die wenigen, aber sehr guten Essays und die wunderschöne Gestaltungen des Buchs durch den Gestalten-Verlag runden diese exzellente Publikation ab. Das jedes Projekt nur relativ kurz und auf englisch präsentiert wird ist angesichts der großen Auswahl leicht zu verschmerzen. Weiterführende und aktuelle Informationen lassen
sich heutzutage sowieso leichter über das Internet bekommen.
(-fh)

Architecture of Change –
Sustainability and Humanity in the Built Environment
Hrsg: Kristin und Lukas Feireiss
Die Gestalten, Berlin, 2008.
Englisch, 304 Seiten, Farbe, 24 x 28 cm, Hardcover
49,90 Euro
ISBN: 978-3-89955-211-9


 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.






Alle Meldungen

<

11.07.2008

Learning from Superman

BAUNETZWOCHE#86 zu Filmarchitektur

11.07.2008

Ökologische Fußgängerstadt

Speer gewinnt Stadterweiterung in China

>
BauNetz Themenpaket
Klein und fein
BauNetz Wissen
Robotic Knitcrete
Baunetz Architekt*innen
Modersohn & Freiesleben
BauNetz Xplorer
Ausschreibung der Woche