RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Bibliothek_in_Chile_umgebaut_1145761.html

30.07.2010

Zurück zur Meldung

Schöner Lesen

Bibliothek in Chile umgebaut


Meldung einblenden

Wer würde hier nicht gerne seine Bücher ausleihen und lesen? Die Bibliothek in der nordchilenischen Ortschaft Licantén wurde im vergangen Jahr fertig gestellt und ist seit kurzem in Betrieb. Entworfen wurde sie von den Architekten Benjamín Murúa und Rodrigo Valenzuela zusammen mit Emilio Marín (Santiago de Chile), die 2007 den Wettbewerb für sich entschieden hatten.

Hinter dem Projekt versteckt sich ein geschickter Umbau einer Metallwerkstatt auf dem ehemaligen Bahngelände in Curicó-Licantén, die schon seit über zwanzig Jahren leer steht. Der verfallene Baubestand wurde nicht nur saniert, sondern auch durch zwei seitliche Anbauten erweitert.

Die große Werkhalle wurde auf Grund der Raumhöhe und besonders guten Lichtverhältnisse durch das Fabrikdach  in den Hauptlesesaal verwandelt. In dem kleineren Anbau wurde die Verwaltung und weitere Büros untergebracht; in dem größeren Anbau mit der großen, ornamentalen Fensterfront befindet sich ein Hörsaal sowie die Erschließung und der nach innen versetzte Eingang.

Im Inneren erweisen sich die oberen Fenster an den weiß gestrichenen Längsfassaden als purer Fake. Die Licantén Public Library ist schließlich nur eingeschossig.


 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.




Alle Meldungen

<

30.07.2010

Urbs Regia

Museumswettbewerb in Spanien entschieden

30.07.2010

Tschumis Fliegende Untertasse

Kulturzentrum für Schweizer Elite-Internat

>
BauNetz Wissen
Grüne Welle
Campus Masters
Jetzt abstimmen
Baunetz Architekten
Tru Architekten
DEAR Magazin
Design in Quarantäne