A-Z
Mein BauNetz
RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Best_of_Baunetz_Wissen_5276454.html

22.12.2017

Zurück zur Meldung

Lieblinge 2017

Best of Baunetz Wissen


Meldung einblenden

Eine schnelllebige Zeit? Nicht wenige unserer Favoriten aus zwölf Monaten Baunetz Wissen scheinen für die Ewigkeit gebaut: Wie die Shonan Christ Church in Fujisawa, deren himmelwärts gebogene Dachschalen für eine dramatische Lichtführung sorgen. Oder das Museo de Sitio Julio C. Tello in Paracas, ein rötlicher Betonblock, der sich wie selbstverständlich in die peruanische Wüstenlandschaft fügt. Auch die Casa de tierra in Ayerbe scheint wie verwachsen mit der Umgebung, die den hellen Lehmbau in hohem Maße prägt.

Beim Weingut Son Juliana auf Mallorca schaffen lokale Baumaterialien und eine kluge Konzeption das ideale Klima für die Fermentation, Reifung und Lagerung der guten Tropfen. Ganz in Holz gewandet sind das Chimney House in Logatec und das Kinderhaus am Entenbach in Lauterach, deren Form und Funktion stimmig einhergehen überraschend einfach und doch ein Blickfang. Äußeren Glanz zeigen das Wohnhaus Urban Dock in Bordeaux mit einer champagnerfarbenen Metallhaut und das Ausstellungsgebäude MAAT in Lissabon mit einem Kleid aus 15.000 schillernden Fliesen. Attraktive öffentliche Orte sind mit der Mediathek in Thionville und dem Anneliese Brost Musikforum Ruhr in Bochum entstanden.

Wie vielfältig ähnliche Bauvorhaben doch sein können, belegen eine Umnutzung und zwei Neubauten für Hochschulen in Europa: Das gigantisch lange Schieferdach des EPFL Artlab in Lausanne ist durch die Faltung der Papierkunst Origami angeregt, ein schwungvoller Neubau der Architekturfakultät in Stockholm zeigt sich rau und rostrot in Cortenstahl, die Hochschule Luzern – Design & Kunst in Emmen nutzt eine ehemalige Textilfabrik. Ein Supermarkt in Oldenburg veranschaulicht, wie edel und selbstbewusst ein Profanbau daherkommen kann.

Dann wären da noch: Ein gläserner Wasserfall als Lückenschluss in Londons House no. 82 Baker Street, die auffallend einladenden Dächer der Nørreport Station in Kopenhagen sowie die Kunstgalerie am Château la Coste bei Aix-en-Provence, ein tief ins Erdreich geducktes Ausstellungsgebäude mit anmutig gefaltetem Textildach.

Jedes Bauwerk eine Besonderheit jedes aus einem (fach-)spezifischen Blickwinkel betrachtet unter www.baunetzwissen.de.


 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.




Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.

Museo de Sitio Julio C. Tello in Paracas

Museo de Sitio Julio C. Tello in Paracas

Wohnhaus Urban Dock in Bordeaux

Wohnhaus Urban Dock in Bordeaux

Anneliese Brost Musikforum Ruhr in Bochum

Anneliese Brost Musikforum Ruhr in Bochum

Bildergalerie ansehen: 17 Bilder

Alle Meldungen

<

22.12.2017

Endlich fertig!

Langersehnte Eröffnungen

21.12.2017

Grün mittendrin

Urbanes Wohnen in Wien von Gerner Gerner Plus

>
BauNetz Wissen
Lichtes Trio
Baunetz Architekten
SEHW
BauNetz Wissen
Der Hitze trotzen
Campus Masters
Jetzt bewerben