RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Bauherrenpreis_oesterreich_verliehen_4595601.html

05.11.2015

Zurück zur Meldung

Mehr Wettbewerbe

Bauherrenpreis Österreich verliehen


Meldung einblenden

Alljährlich würdigt die Zentralvereinigung der Architektinnen und Architekten Österreichs herausragende Architekturprojekte mit dem Bauherrenpreis: Ausgezeichnet werden die Auftraggeber. Der diesjährige Bauherrenpreis wurde Ende Oktober im Werkraum Bregenzerwald in Vorarlberg verliehen. Aus 74 Einreichungen hatte die Jury bestehend aus Walter Angonese, Hemma Fasch und Otto Kapfinger zuvor 24 Projekte nominiert, folgende sechs erhalten den ZV-Bauherrenpreis 2015 – darunter ein Wasserkraftwerk, ein Wohnheim und eine Brücke:

  • TIWAG KWB Leitstelle, Silz
    Bauherr: Tiroler Wasserkraft
    Architektur: Bechter Zaffignani Architekten, Bregenz

  • Schaufelschluchtbrücke, Dornbirn
    Bauherr: Stadt Dornbirn
    Architektur: marte.marte architects, Weiler

  • OMICRON Campus, Klaus
    Bauherr: OMICRON Electronics
    Architektur: Dietrich | Untertrifaller Architekten, Bregenz

  • Fußgängerzone Salzburg
    Bauherr: Stadt Salzburg und IBT AG
    Architektur: Erich Wagner und Eduard Widmann, Salzburg und Wien

  • Wohnheim Olympisches Dorf, Innsbruck
    Bauherr: Stadt Innsbruck mit Stadtbau und Soziale Dienste
    Architektur: ARTEC Architekten, Wien, Freiraumplanung: Atelier Auböck und Kárász, Wien

  • Wohnzimmer Sonnwendviertel, Wien
    Bauherr: win4wien Bauträger, Wien
    Architektur: ARGE Studio VLAY, Wien, Lina Streeruwitz, Wien. Riepl Kaufmann Bammer Architektur, Wien. Klaus Kada Architektur, Graz, Freiraumplanung: Rajek Barosch Landschaftsarchitektur, Wien

„Es fällt auf, dass die Entwicklung des Schulbaus, des gebauten pädagogischen Raumes, der generellen Bildungsreform sichtlich voraus ist und dass der geförderte Wohnbau hervorragende Einzelbeispiele verzeichnet“, so das Fazit der Jury. „Geförderter, sozialer Wohn-und Städtebau auf bestmöglichem Niveau muss im öffentlichen Interesse liegen!“ Außerdem bemerkt das Gremium, dass die besten Projekte öffentlicher wie auch privater Bauherren aus Wettbewerben hervorgegangen seien. Ein Argument für Wettbewerbsverfahren – vorausgesetzt, sie sind fair und die Jury ist passend besetzt.

Alle 24 nominierten Projekte sind noch bis zum 14. November 2015 im Werkraum Bregenzerwald ausgestellt und danach vom 26. November bis zum 12. Dezember 2015 in der Reihe „Architektur im Ringturm“ in Wien zu sehen. 


Zum Thema:

www.zv-architekten.at

Objektbericht Kraftwerks-Leitstelle in Silz im Baunetz Wissen Beton


 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.



Preisträger: Leitstelle in Silz von Bechter Zaffignani Architekten

Preisträger: Leitstelle in Silz von Bechter Zaffignani Architekten

Preisträger: OMICRON Campus in Klaus von Dietrich / Untertrifaller

Preisträger: OMICRON Campus in Klaus von Dietrich / Untertrifaller

Preisträger: Wohnheim Olympisches Dorf in Innsbruck von ARTEC Architekten

Preisträger: Wohnheim Olympisches Dorf in Innsbruck von ARTEC Architekten

Bildergalerie ansehen: 6 Bilder

Alle Meldungen

<

05.11.2015

Gebaute Versöhnung

Schulneubau in Thailand

04.11.2015

uncube No. 38

Death

>
Baunetz Architekten
C.F. Møller
BauNetz Wissen
Kontrastreiche Akzente
DEAR Magazin
Design What Matters
BauNetz aktuell
Modernes Gedenken
Campus Masters
Jetzt bewerben