RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Baubeginn_fuer_Wohnquartier_in_Frankfurt_26454.html

15.02.2007

Campo

Baubeginn für Wohnquartier in Frankfurt


Im Frankfurter Stadtteil Bornheim wurde unlängst mit dem Bau des Wohnquartieres Campo begonnen. Dies gab das Büro Stefan Forster Architekten (Frankfurt) am 15. Februar 2007 bekannt. An dem größten innerstädtischen Passivhausprojekt in Deutschland auf dem Gelände eines ehemaligen Straßenbahndepots, das teilweise erhalten wird, sind neben Stefan Forster noch die Büros AS&P Albert Speer & Partner (Frankfurt) und Scheffler + Partner (Frankfurt) beteiligt. Bauherr ist die ABG Frankfurt Holdin, und das Projektmanagement liegt bei der UPG (Urbane Projekte GmbH).

Nach dem Vorbild mediterraner Stadträume entsteht auf einer innerstädtischen Industriebrache ein neues urbanes Quartier, das unter Integration zweier denkmalgeschützter Gebäude sowie eines um 1900 errichteten Wohnhauses hochwertigen Geschosswohnungsbau, Einkaufen und Gastronomie verbindet.

Die Neubauten nehmen die Typologien und Baufluchten der Umgebung auf und ordnen sich in Materialität und Maßstab in den städtischen Kontext ein. Die in Passivbauweise geplanten Gebäude sind einzeln ablesbar. Während die Balkone eine Verbindung zum begrünten, ruhigen Hof bieten, öffnen sich die Wohnungen mit geschützten Loggien zum Stadtraum, wobei die Wartungshalle mit ihrer filigranen Stahlkonstruktion in einem spannungsvollen Kontrast zu den eher kubischen Neubauten steht.


Zu den Baunetz Architekten:

AS+P Albert Speer + Partner
Stefan Forster Architekten


Kommentare:
Kommentare (17) lesen / Meldung kommentieren





Forster (1), AS&P (2), Scheffler (3)

Forster (1), AS&P (2), Scheffler (3)


Alle Meldungen

<

14.09.2009

Campo am Bornheimer Depot

Passivhausquartier in Frankfurt fertig

26.10.2006

More than two

Wettbewerb in Osnabrück entschieden

>
BauNetz Wissen
Pause unterm Sonnendach
BauNetz aktuell
Modernes Gedenken
Baunetz Architekten
sinai
Campus Masters
Jetzt abstimmen