RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Ausstellungen_und_Publikationen_7986994.html

22.07.2022

Zurück zur Meldung

Zum 100. Geburtstag von Günter Behnisch

Ausstellungen und Publikationen


Meldung einblenden

Eine Serie von Feierlichkeiten und Ereignissen begleiten das Geburtstagsjubiläum von Günter Behnisch, der am 12. Juni 100 Jahre alt geworden wäre. Nachdem im Juni bereits Ausstellungen und Veranstaltungen ein umfassendes Bild seines Werks zeichneten, setzt sich die Reihe auch in diesem Monat fort und wird zudem um zwei neu erschienene Publikationen ergänzt.

Am kommenden Mittwoch, den 27. Juli 2022 beginnt die Ausstellung „Bauen für eine offene Gesellschaft – Günter Behnisch 100“ in Stuttgart. Diese entstand durch die Zusammenarbeit der Architektenkammer Baden-Württemberg mit dem Südwestdeutschen Archiv für Architektur und Ingenieurbau (saai) am Karlsruher Institut für Technologie und dem Büro Behnisch Architekten (Stuttgart). Kuratiert von Petra Behnisch, Mechthild Ebert, Senay Memet und Elisabeth Spieker widmet sich die Ausstellung dem „Werkarchiv Günter Behnisch & Partner“, das als Schenkung an das saai ging und Tausende von Plänen und Fotografien sowie eine Vielzahl an Modellen und Publikationen umfasst. Die daraus im Rahmen der Ausstellung getroffene Auswahl, zu der auch die zahlreichen Fotografien von Christian Kandzia gehören, folgt in sechs Kapiteln dem Werk des Architekten.

Eine weitere aktuelle Schau zu Behnisch ist das bereits am 7. Juli eröffnete Projekt „Spurensuche – Zum 100. Geburtstag von Günter Behnisch“. Die von Studierenden der TU Darmstadt konzipierte Ausstellung richtet ihren ganz eigenen Blick auf die Jahre 1967 bis 1987, in denen Günter Behnisch als Professor für Entwerfen, Industriebau und Baugestaltung an der TU Darmstadt tätig war. Dafür begaben sich die Studierenden ein Semester lang auf die namensgebende Spurensuche an der eigenen Universität und entdeckten bis heute ablesbare Einflüsse Behnischs auf den Fachbereich Architektur.

Derzeit erscheinen zudem zwei Publikationen, die neue Einblicke auf das Werk und Leben von Günter Behnisch gewähren. In ihrer soeben im Jovis Verlag erschienen Publikation Olympia München ’72 – Architektur+Landschaft als gebaute Utopie widmet sich Elisabeth Spieker dem Entstehungsprozess der Olympia-Architektur in München. Unter anderem anhand von Interviews, die Spieker mit Günter Behnisch und Frei Otto führte, sowie anhand von bisher nicht veröffentlichtem Bildmaterial zeichnet die Publikation die besondere Zusammenarbeit der damaligen Projektbeteiligten nach. Umfassend beschrieben werden dabei auch bemerkenswerte Kunstprojekte, die im Rahmen von Olympia entwickelt wurden. Während einige auch realisiert wurden, blieben manch andere Projekte, wie die von internationalen Kunstgrößen wie Gerhard Richter und Blinky Palermo, lediglich Entwürfe.

Schließlich präsentiert die von Stefan Behnisch herausgegebene Publikation Über Architektur. Vorträge und Schriften von Günter Behnisch, die bei av edition erscheint, erstmals eine Auswahl an Reden, die Behnisch zu unterschiedlichen Ereignissen hielt. Dazu gehört etwa der Vortrag anlässlich seines Abschieds von der TU Darmstadt in 1987. Die hier publizierten Texte beinhalten auch Behnischs kritische Stellungnahme zum Neubau der Staatsgalerie Stuttgart, die nach Entwürfen von James Sterling 1984 eröffnete. Über Architektur zeichnet damit eine weitere, auch persönliche Perspektive auf das Wirken von Günter Behnisch anlässlich seines 100. Geburtstags. (sla)

  • Ausstellung: Bauen für eine offene Gesellschaft – Günter Behnisch 100
    Termin: 27. Juli bis 3. Oktober 2022
    Ort: Königstraße 1c (Theaterpassage), 70173 Stuttgart
    guenterbehnisch.com

  • Ausstellung: Spurensuche – Zum 100. Geburtstag von Günter Behnisch
    Termin: 7. Juli bis 19. Oktober 2022
    Ort: Fachbereich Architektur der TU Darmstadt, Campus Lichtwiese, Gebäude L3|01, Kuhle und 1. OG, El-Lissitzky-Straße 1, 64287 Darmstadt
    architektur.tu-darmstadt.de

  • Publikation: Olympia München ’72 – Architektur+Landschaft als gebaute Utopie
    Elisabeth Spieker
    Jovis, Berlin 2022

  • Publikation: Über Architektur. Vorträge und Schriften von Günter Behnisch
    Herausgegeben von Stefan Behnisch
    av edition, Stuttgart 2022


Zum Thema:

Das Architekturmuseum in der Pinakothek der Moderne in München zeigt derzeit ebenfalls eine umfassende Schau zum Jubiläum der Olympiaarchitekturen in München, darunter auch das einzig erhaltene Originalmodell der Sportstätten von Behnisch & Partner von 1967.


Kommentare

2

spacearc | 23.07.2022 17:26 Uhr

...

de. das Elementarkonzept von Behnisch ist die Einbeziehung des "Unter"-Grunds ((U-boot)) und so dessen Aktivierung zum Boden-Luftverhältnis, Masse-Raum. Ein anderes Verhältnis zu Boden und Bodenbewegungen ((Wellen)). Das ist sein Framing. Heute die großen glatten Platzflächen.

1

spacearc | 22.07.2022 20:43 Uhr

...

de..Um noch mal auf die Leichtigkeit seiner Konstruktionen zurückzukommen. Behnisch selbst wies auf die riesen Gewichtswiderlager des Olympiadachs im Boden hin. Das ist aber sein Konzept der Masse unter uns und wir Teil des Raums darauf.
Wenn man das sich jetzt mal selbst (körperlich) vorstellt, wird einem die Radikalität dieses Konzepts bewusst. Gute Architektur ist immer ein Angriff auf das Bewusstsein.
Analog seinem U-boot das über dem Wasser nur Himmelweite kennt, man quasi auf dessen Oberfläche steht. Dazu der Horizontblick, die Weite. Alles dazwischen wird in Frage gestellt, zerlegt in Teile, dekonstruiert zu Freiheit.
Gruß an Frau Spieker und Stefan Behnisch

 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.



Montage der untergehängten Decke an der Olympia-Schwimmhalle

Montage der untergehängten Decke an der Olympia-Schwimmhalle

Das Zeltfoto entstand nach dem Wettbewerbsgewinn im Garten des Büros in Stuttgart-Sillenbuch im Oktober 1967

Das Zeltfoto entstand nach dem Wettbewerbsgewinn im Garten des Büros in Stuttgart-Sillenbuch im Oktober 1967

Plakat zur Ausstellung „Bauen für eine offene Gesellschaft – Günter Behnisch 100“ in Stuttgart

Plakat zur Ausstellung „Bauen für eine offene Gesellschaft – Günter Behnisch 100“ in Stuttgart

Bildergalerie ansehen: 17 Bilder

Alle Meldungen

<

22.07.2022

Thinktank Bauakademie

Bundesstiftung bereitet Realisierungswettbewerb vor

21.07.2022

Klein und monumental

Atelier EGR Architectes in Südfrankreich

>
baunetz interior|design
Eine Bühne aus Backstein und Beton
BauNetz Wissen
Schmuckschatulle
Baunetz Architekt*innen
Kéré Architecture
Campus Masters
Jetzt bewerben!
Stellenmarkt
Neue Perspektive?
vgwort