RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Ausstellung_bei_Aedes_in_Berlin_7459194.html

30.10.2020

Zurück zur Meldung

Utopische Städte für Geflüchtete

Ausstellung bei Aedes in Berlin


Meldung einblenden

Wer sich bewusst ist, dass wir im Zeitalter des Antropozän leben, weiß, dass die meisten der gegenwärtigen Probleme auf dem Planeten durch den Menschen selbst entstehen. Nationale und internationale Konflikte häufen sich und verursachen Migration und Flucht. Nach Angaben des UNHCR, des Hohen Flüchtlingskommissars der Vereinten Nationen, stieg die Zahl der Geflüchteten Ende des Jahres 2019 auf ein neues historisches Hoch: Gut 79,5 Millionen der 7,8 Milliarden Menschen auf der Welt sind auf der Flucht. Wo kommen sie her? Wer nimmt sie auf? Wie kommen sie unter? Nach den aktuellen Ereignissen im griechischen Geflüchtetenlager Moria sind architektonische Lösungen für diese Menschen dringlicher denn je.

Mit „City of Refugees – Vier utopische Städte auf vier Kontinenten“ wird ab Samstag, 31. Oktober 2020 im Aedes Architekturforum in Berlin eine Ausstellung gezeigt, die sich eingehend mit dieser Problematik beschäftigt. Im Mittelpunkt stehen die Ergebnisse einer dreijährigen Forschung zu oben genannten Themen an der University of Houston. Anhand einer Vielzahl von Karten und Daten werden die heutigen globalen Migrationsströme und Routen der Geflüchteten dokumentiert. Darüber hinaus wurden vier fiktive Stadtkonzepte auf vier Kontinenten entworfen, die als Prototypen für Möglichkeiten der Unterbringung von geflüchteten Menschen präsentiert werden. Sie sollen nicht nur unmittelbaren Bedürfnissen Rechnung tragen, sondern auch langfristige Eigenständigkeit fördern. Zu sehen sein werden Modelle, Pläne, Bilder und Augmented-Reality-Anwendungen. Kuratiert wurde die Ausstellung von den beiden Leitern des Forschungsprojekts in Houston, Peter Jay Zweig und Gail Peter Borden.
 
Eröffnung
: Freitag, 3o. Oktober 2020, 18.30 Uhr (nur mit Anmeldung, bereits ausverkauft)
Ausstellung: 31. Oktober 2020 bis 7. Januar 2021
Ort: Aedes Architektuforum, Christinenstr. 18-19, 10119 Berlin


Zum Thema:

www.aedes-arc.de


Auf Karte zeigen:
Google Maps


Kommentare

1

volkmar | 30.10.2020 17:58 Uhr

Was haben diese utopischen Stadtentwürfe

mit den gegenwärtigen Flüchtlings- und Migrationsströmen zu tun? Geht das nicht an der Realität von Geflüchteten weit, weit vorbei? Realität sind das abgebrannte Lager Moria und die "KZ-ähnlichen" (UNO) Lager in Libyen. Wer glaubt, dass es irgendwo eine Regierung auf der Welt gibt, die auch nur entfernt etwas wie das hier für Geflüchtete und Migranten bauen würde, lebt in einer anderen Welt. Abgesehen davon, dass ich solche Massenghettos für menschenverachtend halte. Geflüchtete und Menschen sind Menschen wie ich und Sie.
Aber vielleicht sind das ja eigentlich Luxus-Ferienresorts für Gutbetuchte, die mal den Kitzel des Utopischen brauchen.

 
Mein Kommentar
Name*:
Betreff*:
Kommentar*:
E-Mail*:

(wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ab sofort ist die Eingabe einer Email-Adresse zwingend, um einen Kommentar veröffentlichen zu können. Die E-Mail ist nur durch die Redaktion einsehbar und wird nicht veröffentlicht!


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.



Kombinatorische Karten des globalen Kontexts

Kombinatorische Karten des globalen Kontexts

Eine der vier Städte wurde als Brücke entworfen – Bridge City in Südamerika aus der Flussperspektive.

Eine der vier Städte wurde als Brücke entworfen – Bridge City in Südamerika aus der Flussperspektive.

Bildergalerie ansehen: 21 Bilder

Alle Meldungen

<

30.10.2020

Skulpturales Vexierspiel

OMA gewinnen Internationalen Hochhaus Preis 2020

29.10.2020

Holzbau am Friedhof

Wohnhaus in Berlin von Scharabi Architekten und Anne Raupach

>
baunetz interior|design
Ländlicher Zufluchtsort
BauNetz Wissen
Reliefierte Rahmen
BauNetz Maps
Architektur entdecken
BauNetz Themenpaket
Endlich durchatmen!
32040054