RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Auslobung_des_IAKS_fuer_gelungene_Sportstaetten_7510809.html

12.01.2021

Zurück zur Meldung

Gold, Silber oder Bronze?

Auslobung des IAKS für gelungene Sportstätten


Meldung einblenden

Ist es eine Gold-Medaille oder hat es gerade so noch für Bronze gereicht? Mit solchen Fragen, die normalerweise die Spitzensportler dieser Welt beschäftigen, sehen sich manchmal auch die Planungsbüros und Betreiber besonders gelungener und erfolgreicher Sportstätten konfrontiert. Wie bereits in den vergangenen Jahren fordern derzeit die Internationale Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen (IAKS), das Internationale Olympische Komitee (IOC) und das Internationale Paralympische Komitee (IPC) zur Einreichung aktueller architektonischer Bestleistungen auf. Insgesamt geht es um drei verschiedene Architekturpreise, die in Gold, Silber und Bronze prämiert werden.

Der IOC IAKS Award zeichnet beispielhafte Gebäude und Komplexe aus, die sinnvolle Nachhaltigkeit und Innovation, eine klare Funktionalität und eine außergewöhnliche Architektur vereinen. Der zusätzlich verliehene IPC IAKS Award zielt darauf ab, die Zugänglichkeit aller Sport- und Freizeiteinrichtungen und architektonischen Strukturen zu verbessern, um allen Menschen die Möglichkeit zu bieten, Sport uneingeschränkt und barrierefrei auszuüben oder dabei zuzuschauen. Erwartet wird bei diesen beiden Preisen, dass die Sportbauten nach dem 1. Januar 2016 fertiggestellt worden sind und sich seit mindestens einem Jahr in der Praxis bewährt haben. Die Bewerbungsfrist läuft bis Mittwoch, 31. März 2021.

Der IOC IPC IAKS Architecture and Design Award for Students and Young Professionals wendet sich an junge Architekten, Landschaftsarchitekten und Designer. Sie sind bis Freitag. 30. April 2021 eingeladen, nachhaltige Bauten zu entwerfen, und Ideen zu entwickeln, wie sich Gebiete in Städten und Gemeinden in aktivierende Räume verwandeln lassen.

Diese Auszeichnungen für außergewöhnliche Leistungen im Bereich der Planung und des Betriebs von Sport-, Freizeit- und Erholungsbauten finden alle zwei Jahre statt. 2019 bewarben sich insgesamt 98 Projekte von allen Kontinenten, darunter Projekte in Malaysia, Mexiko, Namibia, Taiwan und Katar.

Bewerbungsschluss:
Mittwoch, 31. März 2021 und Freitag, 30. April 2021

Weitere Informationen zu Auswahlkiriterien und dem Bewerbungsverfahren sind unter www.iaks.sport/award/
nachzulesen.


Zum Thema:

www.iaks.sport


 
Mein Kommentar
Name:
Betreff:
Kommentar:
E-Mail:

(nur für Redaktion, wird nicht veröffentlicht)

Zur Durchführung dieses Service werden Ihre Daten gespeichert. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben! Näheres erläutern die Hinweise zum Datenschutz.


Ihre Kommentare werden nicht sofort veröffentlicht. Bitte beachten Sie unsere Regeln.



Das Projekt „Streetmekka Viborg“ gewann die Goldmedaille des IOC IPC Award 2019

Das Projekt „Streetmekka Viborg“ gewann die Goldmedaille des IOC IPC Award 2019

Ausstellung und Preisverleihung der Gewinnerprojekte 2019

Ausstellung und Preisverleihung der Gewinnerprojekte 2019






Alle Meldungen

<

12.01.2021

Weiterbauen in Kaulsdorf

FAR frohn&rojas planen Zeilenbauten in Berlin

11.01.2021

Holz und Hightech in der Oberpfalz

Firmensitz von J. Mayer H. und Partner

>
BauNetzwoche
Reise zum Mond
Baunetz Architekten
Birk Heilmeyer und Frenzel
Stellenmarkt
Neuer Ort? Neuer Job?
baunetz interior|design
Patina mit Twist