RSS NEWSLETTER

https://www.baunetz.de/meldungen/Meldungen-Architekturpreis_NRW_2001_verliehen_10087.html

20.11.2001

9 x Edelstahl

Architekturpreis NRW 2001 verliehen


Am 20. November 2001 vergab der Bund Deutscher Architekten (BDA) in Düsseldorf zum zweiten Mal den Architekturpreis Nordrhein-Westfalen. Mit diesem Preis zeichnet der BDA-Landesverband NRW alle drei Jahre Architekten gemeinsam mit ihren Bauherren für herrausragende Leistungen in Architektur und Städtebau aus.

Der Jury unter Vorsitz von Ulf Jonak (Siegen/Oberursel) gehörten unter anderem auch Karl Hufnagel (Berlin), Jörg Friedrich (Hamburg) und Valerio Olgiati (Zürich) an. Es wurden neun gleichwertige Preise vergeben:

  • Bürogebäude Cecilienallee, Düsseldorf - Ingenhoven Overdiek und Partner, Düsseldorf (Foto: H.G. Esch, Köln)

  • Neuer Zollhof Düsseldorf - Frank O. Gehry, Santa Monica (Entwurf), BM+P Beucker Maschlanka + Partner, Düsseldorf (Ausführung) (Foto: Thomas Meyer, Neuss)
  • Haus Romalgartz, Köln - b&K Brandlhuber & Kniess + Partner, Köln (Foto: Lukas Roth, Köln)
  • NS-Dokumentationszentrum im El-De-Haus, Köln - Peter Kulka, Köln (Foto: BDA)
  • Wohnbebauung Am Feldrain, Köln - Architekturbüro Cornelius Schmitz-Helbig, Köln (Foto: Lukas Roth, Köln)
  • Kinder Insel Hombroich, Kindertagesstätte, Neuss - Oliver Kruse, Neuss (Foto: Thomas Richter, Köln)

  • Wohnanlage Rheinfährstr., Neuss-Uedesheim - Ulrich Böttger, Köln (Foto: Jürgen Schmidt, Hamburg)

  • "der tausendfüßler", Fuß- und Radwegebrücke - netzwerk architekten, Darmstadt

  • Ruhrfestspielhaus, Recklinghausen - Auer + Weber + Partner, Stuttgart (Foto: Roland Halbe, Stuttgart)
Für den BDA-Preis durften nur Projekte eingereicht werden, die zuvor in einem der regionalen Wettbewerbe des BDA prämiert worden waren. Die Preise bestehen aus einer Urkunde, die jeweils Architekt und Bauherr erhalten, sowie einer am Gebäude zu befestigenden Edelstahlplakette.

Alle 63 Arbeiten, die zum Architekturpreis zugelassen waren, sind im „stilwerk“ Düsseldorf noch noch bis zum 9. Dezember 2001, täglich bis 13:00 Uhr, ausgestellt. Außerdem ist der Katalog „Baukultur in NRW 2002“ erschienen, der diese Arbeiten dokumentiert.


Zu den Baunetz Architekten:

netzwerkarchitekten
ingenhoven architects
Auer Weber


Kommentare:
Meldung kommentieren


Alle Meldungen

<

20.11.2001

Sozialer Focus

Spatenstich für ersten Foster-Bau in Polen

20.11.2001

Keine Schwäche

Wettbewerb für Campus Riedberg in Frankfurt entschieden

>
BauNetz Themenpaket
Endlich durchatmen!
BauNetz Wissen
Transformierte Fabrik
baunetz interior|design
Herz aus Beton
Baunetz Architekten
AFF Architekten
Stellenmarkt
Neue Perspektive?
29956227