https://www.baunetz.de/herstellernews/RWA-Sanierung_an_der_Messe_Karlsruhe_Sonderloesung_mit_Dunkelklappen_8072294.html

VELUX Commercial bietet ein großes Lösungsspektrum zur natürlichen Belüftung sowie für Rauch- und Wärmeabzug in industriellen, öffentlichen und gewerblichen Gebäuden. Über das Gebäudemanagementsystem steuern öffenbare Tageslichtsysteme und auch Sonderlösungen wie Dunkelklappen abhängig von Umgebungsveränderungen den Raumkomfort und verringern im Brandfall das Risiko für Nutzer und Gebäude. So auch bei der Sanierung der RWA-Dunkelklappen der Messe Karlsruhe. Dort sorgen nun elektrische RWA-Aluminiumkuppeln mit leistungsfähigem 230 Volt-Antrieb für mehr Umweltschutz, Komfort und Sicherheit.

Die pneumatischen Rauch- und Wärmeabzugsanlagen von zwei Hallen der Messe Karlsruhe entsprachen nach etwa 20 Jahren Betriebsdauer nicht mehr den aktuellen Standards, Sicherheits- und Umweltaspekten. Nachdem die Instandsetzungsaufwände stetig zunahmen, entschied sich die Messe als Bauherrin in Zusammenarbeit mit den Fachplanern des Sicherheitsberaters Concepture dafür, die bestehende RWA-Anlage zu ersetzen. Für die Messe war und ist dabei besonders ein reibungsloser Ablauf relevant. Der schnelle Austausch der bisher pneumatischen RWA-Anlage gegen eine elektrische wurde dabei auch durch die Vorfertigung des Systems von VELUX Commercial begünstigt. Die Aufsetzkränze sind bereits mit einer Anschlussschiene versehen, an der die Dachdecker die Verwahrungsbleche einfach anschließen können. Zudem wirkt sich die Doppelrolle von VELUX Commercial als Hersteller und Monteur der Anlage positiv aus – alles kommt aus einer Hand.

An der Messe Karlsruhe finden über 300 Veranstaltungen im Jahr mit etwa 800.000 Besuchern statt. Die stetige Wartung der RWA-Anlagen spielt eine wichtige Rolle im Sicherheitskonzept. Schon vor zehn Jahren wurde deswegen ein Wartungsvertrag mit VELUX Commercial (damals JET Tageslicht & RWA GmbH) abgeschlossen.

Die neu installierten RWA-Kuppeln mit AUF-ZU Funktion sind mit einer wärmegedämmten Deckschale aus Aluminium ausgestattet. Da ein effizientes RWA-System für den Einsatz im Brandfall und gegebenenfalls auch für die Lüftung benötigt wurde, Tageslicht in den Hallen aber unerwünscht ist, waren Dunkelklappen als maßgeschneiderte Sonderausführung die favorisierte Variante. Der Verzicht auf Tageslicht kann beispielsweise bei bestimmten Industriehallen, Theatern oder wie hier in Karlsruhe bei künstlich belichteten Messehallen gewünscht sein. Das neue elektrische System mit wärmegedämmten Aluminium-Deckschalen ist dabei gegenüber dem bestehenden pneumatischen Öffnungssystem wesentlich umweltfreundlicher – ein wichtiger Beweggrund für die Sanierung. „Bei der bisherigen Anlage, die auf CO₂-Basis funktionierte, musste bei den Wartungen sehr viel Gas freigesetzt werden. Das elektrische System ist durch den 230 Volt Antrieb umweltfreundlich und leistungsstark. Weiterhin hatten wir auch einen erhöhten Komfort der Anlage im Fokus sowie geringere Betriebskosten“, erklärt Stefan Müller, Fachplaner bei Concepture. Und weiter: „Der Zeitaufwand bei einer rein elektrischen Wartung ist extrem gering, der Materialeinsatz ist nahezu Null. Zudem kann der Kunde die Anlage bei Nutzungsänderung auch umprogrammieren und einfacher umstellen.“



Zum Sanierungsprojekt