https://www.baunetz.de/herstellernews/Parabolische_Dachform_mit_Flachdachfenstern_5383265.html

Das städtische Sportzentrum im belgischen Genk zeigt architektonische Identität


Das städtische Sportzentrum ist nicht nur eine sportliche Bereicherung für das belgische Genk: Geprägt durch eine markante Formgebung überzeugt der Neubau mit architektonischer Identität und technischem Know-how. Belichtet, belüftet und im Notfall entraucht wird die 18 Meter hohe Halle durch Lichtkuppeln von ESSERTEC.
 
Unweit des über 40 Jahre alten Baus der bestehenden denkmalgeschützten Sportanlage entwarfen BEL Architects, zusammen mit Ney Partners, ein Gebäude, das – im Gegensatz zur alten Halle – den heutigen Standards in höchstem Maße gerecht wird. So setzten sich die Planer in dem von der Stadt ausgelobten Architekturwettbewerb mit ihrem innovativen Raum- und Technikkonzept erfolgreich gegen ihre Mitstreiter durch. Auf einer Grundfläche von 60 x 80 Metern gliedert sich das Gebäude in eine zentrale Eingangshalle, eine Cafeteria, Umkleideräume, Lagerflächen und eine moderne Doppelsporthalle. Mit dieser können beide Hallenteile jeweils in drei, separat zu bedienende, Spielfelder unterteilt werden.
 
Das architektonische Konzept ist bis unter die parabolisch geformte Gebäudehülle in 18 Meter Höhe gründlich durchdacht: Insgesamt 189 ESSERTEC Lichtkuppeln und noch mehr künstliche Lichtquellen mit neuester LED Technik perforieren das markante Dach förmlich und sorgen so für die Beleuchtung der Halle. Zu den 113 starren Lichtkuppeln esserfix® 4000 wurden, um im Brandfall die nötige Sicherheit zu bieten, 76 Rauch- und Wärmeabzüge fumilux® 4000 montiert. Neben der Belüftung und Entrauchung durch die elektrisch betriebene RWA-Mechanik bieten die Oberlichter mit ihrer hochwertigen 4-schaligen Kunststoffverglasung viel natürliches Tageslicht für die Nutzer des Sportzentrums. Zudem sorgen sie für eine sehr gute Wärme- und Schalldämmung. Vor Beschädigungen der Verglasung, die beispielsweise durch aufprallende Bälle hervorgerufen werden können, schützt die innenliegende Polycarbonat-Schale der Oberlichter. Eine weitere Besonderheit ist die an die homogene Gebäudehülle angepasste Farbgebung der Kuppelelemente: Im Einklang mit der weißen Fassade und dem weißen Dach wurden alle Beschläge und Scharniere, bis hin zu den Eckspoilern der Rauchabzüge in Weiß ausgeführt.


Projekt: Städtisches Sportzentrum, Genk (BE)
Bauherr: Stadt Genk
Architekt: BEL Architects, Belgien www.bel-architecten.be
Produkte: 113 Lichtkuppeln esserfix® 4000 starr mit 4-schaliger Verrglasung;  76 Rauchabzüge fumilux® 4000 EAZ mit 4-schaliger Verglasung