https://www.baunetz.de/herstellernews/McDreams_Hotels_verlassen_sich_auf_Bette_7770072.html

Profil

Qualitätsausstattung und kleine Übernachtungspreise

Seit 2009 ist die familiengeführte Hotelgruppe McDreams im Bereich Budget-Übernachtungen aktiv. Mittlerweile gehören acht Hotels zur Gruppe, die beiden jüngsten wurden Ende 2020 und Anfang 2021 am München-Airport und in Ingolstadt eröffnet. Das preissensible Übernachtungsangebot kombiniert das Unternehmen bei der Ausstattung der Hotels bewusst mit qualitativ hochwertigen Produkten – etwa in den Bädern der beiden neuen Hotels, wo BetteUltra Duschwannen mit wartungsfreier Zarge eingesetzt werden.
 
„Die Kernleistung der Marke McDreams ist die Übernachtung, die zu einem sehr günstigen Preis angeboten wird“, erklärt Dominik Klein, der gemeinsam mit seinem Vater Peter Klein die Geschäfte der McDreams Hotel GmbH führt. Über 200.000 Gäste nehmen dieses Angebot jährlich in Anspruch, denn die Ausstattung der Zimmer lässt dabei nichts zu wünschen übrig.
 
Modernes Design und Konzentration auf das Wesentliche kennzeichnen die Räumlichkeiten der McDreams Hotels. Regionalen Charme entwickeln die einzelnen Häuser mit riesigen Prints zu lokalen Sehenswürdigkeiten oder Ikonen, die die Wände vom Eingang über den Flur bis in die Zimmer schmücken und eigens für jedes Hotel entwickelt wurden. Im Haus München-Airport wird beispielsweise die regionale Bierbraukunst thematisiert, in Ingolstadt das Automobil. Zusätzlich werden die Themen auch über die Stoffe und das Interieur aufgegriffen.
 
Für gehobenen Komfort sorgen Premium-Boxspringbetten oder Inklusivleistungen wie zum Beispiel ein Full-Entertainment Package mit gratis Highspeed-WLAN, 40 Zoll Flachbildfernseher und Smart-Tablet auf jedem Zimmer. „Unsere Gäste sind bunt gemischt, vor unseren Hotels parkt, salopp gesagt, der Handwerksbus neben der S-Klasse – jeder soll sich in unseren Zimmern wohlfühlen“, so Dominik Klein.
 
Angesichts des weit gefassten Gästeprofils und der hohen Gästefrequenz stehen für die Hotelgruppe bei der Ausstattung der Zimmer Themen wie modernes, mehrheitsfähiges Design, Langlebigkeit, einfache Pflege und wartungsarmer Betrieb im Vordergrund. „Mit qualitativ hochwertigen Produkten machen wir da die besten Erfahrungen. Auch wenn der Erstinvest etwas höher ist, überwiegen die langfristigen Vorteile für uns deutlich“, betont Dominik Klein.
 
Hochwertige Qualität auch im Bad
Das gilt natürlich auch für die Badezimmer der neuen Hotels in München-Airport und Ingolstadt. Zwar sind die Bäder kompakt, aber es fehlt an nichts und alle Badelemente sind durchweg von hoher Qualität. In den Doppelzimmern gibt es sogar 120 x 80 cm große Duschbereiche mit Regenbrause, die bei den Gästen für Wellness und einen Aha-Effekt sorgen sollen.
 
Hier wie in allen anderen Duschbereichen der neuen Hotels kommen barrierearme BetteUltra Duschwannen mit Zarge zum Einsatz. Das modern-zeitlose Design des Duschwannen-Klassikers passt zum Hotelkonzept und der glasierte Titan-Stahl ist so robust und pflegeleicht, dass die McDreams Hotels seit Jahren darauf setzen. „Wir arbeiten seit über fünf Jahren mit Bette zusammen und sind mit den Produkten und der Betreuung sehr zufrieden. Eine Rolle spielt auch, dass Bette ebenso wie wir ein Familienunternehmen ist, das ist uns wichtig“, sagt Dominik Klein.
 
Zargenlösung spart Ärger und Kosten
Für die BetteZarge, also die wandseitige Aufkantung der Duschwannen aus glasiertem Titan-Stahl, hat sich das Unternehmen ebenfalls bewusst entschieden. Wartungs- und Silikonfugen sind in der Hotellerie ein sehr sensibles Thema, denn ihre Instandhaltung ist aufwendig und sie sehen auch schnell unsauber aus – ein Ärgernis für Gast und Housekeeping. Mit der Zarge haben die Duschwannen eine konstruktiv dichte und pflegeleichte Lösung zur Wand hin, die den Hotels auf Dauer Ärger und Kosten erspart, denn Silikon wird an dieser Stelle nicht benötigt.
 
„In der Planung muss man einfach frühzeitig berücksichtigen, dass der Bauablauf ein klein wenig anders ist als bei einer herkömmlichen Duschwanne, da die Zarge quasi in den Wandaufbau mit eingearbeitet wird“, weiß Dominik Klein, „das hat jedoch einwandfrei funktioniert und sieht im Ergebnis richtig schick aus.“
 
Bei der Vorfertigung Zeit gespart
Um eine gleichbleibend hohe Qualität und einen schnellen Bauablauf zu gewährleisten, wurden die Badezimmer der beiden neuen McDreams Hotels komplett in Vorfertigung gebaut. Für das Einsetzen der fertigen Badeinheiten in den Baukörper stand jeweils nur ein Zeitfenster von ein bis zwei Tagen zur Verfügung, einfache und zeitsparende Installationslösungen waren daher hochwillkommen.
 
Für den Einbau der Duschwannen kam daher der innovative Minimum-Wannenträger von Bette zum Einsatz, der insbesondere auf Baustellen mit vielen Badeinheiten oder eben in der Vorfertigung bis zu 25 Prozent Installationszeit einsparen kann. Der Wannenträger wurde mit den BetteUltra Duschwannen vorkonfektioniert geliefert und sorgte dafür, dass sie quasi in einem Arbeitsschritt eingesetzt und auf den Badboden aufgeklebt werden konnten.