https://www.baunetz.de/herstellernews/Interface_fuehrt_zweite_CO2-negative_Teppichfliesenkollektion_ein_7728679.html

Launch für Microtuft-Produkt Flash Line aus recyceltem Garn und mit CQuest™BioX-Rückenkonstruktion

Mit dem klaren Ziel vor Augen, bis 2040 ein CO2-negatives Unternehmen zu werden, hat das Bodenbelagsunternehmen Interface jetzt seine zweite CO2-negative Teppichfliesenkollektion auf den Markt gebracht. Erstmals handelt es sich dabei um eine Microtuft-Konstruktion, die von der Rohstoffgewinnung bis zum Verlassen des Werks (cradle-to-gate) CO2-negativ ist.
 
CO2-negative Konstruktion
Flash Line wurde mit einer Kombination aus Spezialgarnen und einem besonderen Tufting-Verfahren entwickelt und wird standardmäßig mit der CO2-negativen Rückenkonstruktion CQuest™BioX geliefert. Das Unternehmen versteht CO2 als Ressource und nutzt CO2-negative Materialien bei der Herstellung seiner Produkte. Ziel ist es, den CO2-Fußabdruck der Teppichfliesen systematisch zu reduzieren und sogar Produkte mit positiver Wirkung für das Klima zu entwickeln. Die PVC- und bitumenfreie Rückenkonstruktion, in der biobasierte und recycelte Materialien verwendet werden, bindet Kohlenstoff und verhindert, dass dieser als CO2, in die Atmosphäre gelangt. Die Teppichfliesen der Flash Line Kollektion werden mit geringerem Garneinsatz hergestellt, bestehen zu 100 Prozent aus recyceltem Polyamid und enthalten 86 Prozent recycelte und biobasierte Bestandteile. Diese besondere Kombination führt zu einem CO2-negativen Fußabdruck von -1,1 kg CO2/m2 (cradle-to-gate). Flash Line bietet Architekten und Designern eine einzigartige Bodenlösung, die dazu beiträgt, den CO2-Fußabdruck der von ihnen gestalteten Räume zu reduzieren und dabei eine klassische, minimalistische Optik zu erzeugen.


Farbpalette für jedes Design
Das Design ist inspiriert von den dramatischen Lichteffekten, die nachts bei einer Blitzlichtaufnahme mit der Kamera entstehen. Es überzeugt durch seine leuchtenden Farben und klaren Linien. Damit verleiht die Kollektion jedem Raum Tiefe und Kraft. Sie besteht aus drei Grundfarben: Mittelgrau, Anthrazit und Schwarz. Jede Grundfarbe wird mit einer von acht Farbvarianten kombiniert, die von modernen Akzenttönen in Magenta, Terrakotta und Mint bis hin zu sanfteren Beige- und Grautönen reichen. Damit gibt es für die Farbpalette jedes Interior Designs eine passende Auswahl. Die niedrigflorige Konstruktion von Flash Line lässt sich zudem nahtlos mit LVT von Interface und nora® Kautschukböden kombinieren. Quadersteinartig oder im Fischgrätmuster verlegt, eröffnen die Skinny Planks in 25 cm x 100 cm vielfältige Möglichkeiten zur Raumgestaltung.


Orientierung durch Zonierungen
„Flash Line bietet die Funktionalität und Strapazierfähigkeit von Hartböden mit der Textur und der Farbpalette von Teppichfliesen“, sagt Mandy Leeming, Design Director bei Interface für Europa, Afrika, Asien und Australien (EAAA). „Die Grau- und Schwarztöne stellen eine solide Basis dar. Die Farbakzente geben den Designern zusätzlich die Möglichkeit, den Nutzern des Raums durch Zonierungen bei der Orientierung zu helfen.“
Die Markteinführung von Flash Line ist ein weiterer Schritt in Richtung einer Produktpalette, die einen positiven Einfluss auf die Umwelt hat. Angefangen hat die Entwicklung mit Zen Stitch™, Tokyo Texture™ und Shishu Stitch™ aus der Embodied Beauty™ Kollektion, welche die ersten CO2-negativen Produkte im Portfolio waren. Sie tragen dazu bei, Interface bei seinem Engagement im Rahmen der Mission Climate Take Back™ zu unterstützen – mit dem Ziel zur Umkehr der Erderwärmung beizutragen.

34562827