https://www.baunetz.de/herstellernews/Holz_als_alternativer_Baustoff_7480097.html

Profil

Modulfertigung für die Hausburg-Grundschule in Berlin

KLEUSBERG jetzt auch modulare Holzfertiggebäude aus massiven Brettschichtwand-, Boden- und Deckenelementen an. Dass bereits der Stahlmodulbau hinsichtlich Ökologie und Nachhaltigkeit – insbesondere aufgrund seiner Wiederverwendbarkeit – nennenswerte Vorteile gegenüber konventionellem Bauen hat, verdeutlicht KLEUSBERG in dem Bericht „Wie nachhaltig ist der Stahlmodulbau“ auf seiner Homepage. Für den schlüsselfertigen Bau von Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen sind Materialeigenschaften wie Natürlichkeit, Behaglichkeit und Schadstofffreiheit gefragt.
So entwickelten Bezirksämter aufgrund gestiegener Schülerzahlen und bereits bestehender Sanierungsstaus für die Berliner Schulbauoffensive (BSO) standortbezogene Lösungen in Holzbauweise. Zunächst blieb offen, ob diese modular oder in herkömmlicher Holztafelbauweise realisiert werden sollten. Im Rahmen einer Ausschreibung erhielt KLEUSBERG für den 2.100 m² großen Schulbau an der Hausburg-Grundschule in Berlin den Zuschlag. Die 75 Module, aus denen der Neubau derzeit entsteht, wurden in den vergangenen Wochen am Werksstandort zwischen Halle und Leipzig vorgefertigt. Fenster sind bereits eingesetzt, die TGA-Installation weitestgehend vorgerüstet. Der Baustoff Holz soll im überwiegenden Teil des Gebäudes sichtbar bleiben. NEMESIS Architekten aus Berlin übernahmen den Entwurf.
Für Planer und Bauherrn bedeutet die Bauweise ein weites Spielfeld an architektonischen und baulichen Möglichkeiten. Die automatisierte Bearbeitung der Wand- und Deckenelemente lässt auch bei der Holzmodulherstellung eine hochrationelle und bis ins kleinste Detail präzise Vorgehensweise zu. Das garantiert eine hervorragende Ausführungsqualität bei gleichzeitig hoher Wirtschaftlichkeit.
Das Projekt in Berlin wird von einem Filmteam begleitet. Nach Abschluss der Dreharbeiten entsteht eine Dokumentation, die Interessenten und Kunden in eindrucksvollen Filmsequenzen diese innovative Bauweise, die Vorteile und Alleinstellungen sowie das fertige Gebäude auch aus Sicht des Planers und Nutzers vorstellt. Einen ersten Eindruck und Einblick in die Fertigung der Holzmodulbauweise gibt KLEUSBERG in einem YouTube-Video. Im Frühjahr 2021 wird der Neubau bereits bezugsfertig sein.
Generell stehen sowohl Stahl- als auch Holzmodulgebäude den bauphysikalischen Eigenschaften eines konventionellen Neubaus in nichts nach. Schulen können ohne jegliche baurechtlichen Einschränkungen zeitlich unbegrenzt genutzt werden.